Infos rund um Corona

Hier finden Sie stets aktuell alle Informationen rund um die Maßnahmen der Staatstheater Hannover im Kampf gegen Covid-19. Da wir heute noch nicht wissen können, was morgen auf uns zukommt, informieren Sie sich bitte kurzfristig vor Ihrem Besuch auf dieser Seite oder telefonisch über die aktuellen Hygienemaßnahmen.

  • Aktuelles

    Wir freuen uns, dass wir weiterhin für Sie spielen dürfen, und unternehmen alles, um Ihren Theaterbesuch so sicher wie möglich zu machen.

    Seit dem 01.12.2021 greift die Warnstufe 2 mit folgenden Regelungen:

    Es gilt die 2G-plus-Regel (geimpft oder genesen) in Verbindung mit einem negativen Testergebnis. Erforderlich ist ein offizieller Test-Nachweis über einen höchstens 24 Stunden zurückliegenden Schnelltest oder einen maximal 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test. Die Nachweispflicht gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

    Ab 04.12.2021 brauchen Besucher:innen, die bereits ihre dritte Impfung (sog. Boosterimpfung) bekommen haben, auch bei 2G-plus keinen zusätzlichen Testnachweis mehr. Die Boosterimpfung ist sofort gültig, ohne 14-tägige Wartefrist. 

    Für alle Personen ab dem 6. Lebensjahr gilt Maskenpflicht in Innenräumen sowie während der Vorstellungen (FFP2 bzw. KN95, für Kinder bis zum 14. Lebensjahr genügt eine OP-Maske). Es sind keine Abstandsplätze im Zuschauersaal erforderlich, eine Vollbelegung ist weiterhin möglich.

    Sollten Sie durch die Änderung Ihren Veranstaltungsbesuch nicht wahrnehmen können, kontaktieren Sie bitte unseren Abo- und Kartenservice. Sie erhalten Ihren Eintrittspreis als Gutschein mit 3 Jahren Gültigkeit erstattet.

    Die Tageskassen im Opern- und Schauspielhaus sind zu den regulären Öffnungszeiten für Sie da: Mo-Fr 10:00-18:30 Uhr und zusätzlich Sa 10:00-14:00 Uhr im Opernhaus. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 511 9999 1111 sowie sowie per E-Mail an kartenservice@staatstheater-hannover.de.

  • FAQ

    Benötige ich die Luca-App?

    Ja, bitte registrieren Sie sich über die Luca-App, die Sie sich kostenlos in allen App-Stores herunterladen können. Alternativ kann ein Kontaktformular zuhause oder vor Ort ausgefüllt und abgegeben werden. Ein Check-In mit der Corona-Warn-App ist aufgrund der Vorgaben des Gesundheitsamtes leider nicht möglich.

    Als Veranstalter sind wir gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung dazu angehalten, zur Nachverfolgung von Infektionsketten die Kontaktdaten unserer Besucher:innen zu erfassen. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Infos zur Nutzung der Luca-App. Bitte beachten Sie auch unsere AGB

     

    Was muss ich beim Einlass vorzeigen?

    Für den Einlass zu unseren Vorstellungen benötigen Sie:

    • Ihre Eintrittskarte
    • Ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) – dieses wird stichprobenartig beim Einlass angefragt
    • Einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung 
    • Einen Nachweis über einen negativen Test. Erforderlich ist ein offizieller Test-Nachweis über einen höchstens 24 Stunden zurückliegenden Schnelltest oder einen maximal 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test. Dies gilt ab dem 04.12.2021 nicht für Personen, die bereits eine Boosterimpfung erhalten haben.
    • Die Luca-App auf Ihrem Smartphone oder ein ausgefülltes Kontaktformular

     

    Was bedeutet 2G-plus?

    Seit dem 01.12.2021 gilt in Niedersachsen die Warnstufe 2. Für alle Veranstaltungen der Staatstheater Hannover gilt die Anwendung der Regel 2G-plus: Geimpft oder genesen in Verbindung mit einem negativen Testergebnis. Akzeptiert werden nur offizielle Bescheinigungen. Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden (Antigentest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) sein. Nutzen Sie bitte eines der zahlreichen Testzentren in Hannover. Hier finden Sie eine Übersicht mit allen Testzentren in Stadt und Region Hannover.

    Die Nachweispflicht gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

    Ab 04.12.2021 brauchen Besucher:innen, die bereits ihre dritte Impfung (sog. Boosterimpfung) bekommen haben, auch bei 2G-plus keinen zusätzlichen Testnachweis mehr. Die Boosterimpfung ist sofort gültig und es gilt keine 14-tägige Wartefrist. 

    Für alle Personen ab dem 6. Lebensjahr gilt Maskenpflicht in Innenräumen sowie während der Vorstellungen (FFP2 bzw. KN95, für Kinder bis zum 14. Lebensjahr genügt eine OP-Maske).

    Es sind keine Abstandsplätze im Zuschauersaal erforderlich, eine Vollbelegung ist möglich.

     

    Besteht eine Maskenpflicht?

    Ja, in allen Innenräumen sowie während der Vorstellungen gilt durchgehend die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung (FFP2 bzw. KN95). Für Kinder bis zum 14. Lebensjahr genügt eine OP-Maske. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

    Personen, die aufgrund eines ärztlichen Attests keine Mund-Nase-Bedeckung tragen dürfen, nutzen bitte ein Face Shield oder Visier. Eine entsprechende ärztliche oder amtliche Bescheinigung ist im Original vorzulegen.

     

    Können wir in einer Gruppe nebeneinander sitzen?

    Bei 2G- oder 2G-plus-Veranstaltungen mit Maskenpflicht ist eine Vollbelegung der Säle möglich. Es gibt also nicht zwingend Abstandsplätze, so dass Sie auch in einer Gruppe nebeneinander sitzen können. 

     

    Welche Impfnachweise muss ich vorlegen?

    Gemäß § 2 Nr. 3 SchAusnahmV muss der Nachweis über eine vollständige Schutzimpfung in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache vorliegen. Zudem muss die Schutzimpfung mit einem in Deutschland anerkannten Impfstoff erfolgt sein (BioNTech; Moderna; AstraZeneca; Johnson & Johnson). Die Zweitimpfung (bei Johnson & Johnson nur Einmal-Impfung) muss mindestens 14 Tage zurückliegen, der Impfnachweis ist deshalb erst ab dem 15. Tag gültig. Für Genesene gilt der Impfschutz sofort und bereits nach einer Impfung. 

    Der Nachweis ist möglich durch Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses in Verbindung mit 

    • einem Impfpass oder schriftlichen Impfnachweis im Original
    • einem digitalen Impfausweis (Impfzertifikat) auf mobilen Endgeräten unter Anwendung der Corona-Warn-App oder der CovPass-App
    • weiteren offizellen Dokumenten wie bspw. Checkkarten von Apotheken

     

    Hat die Gastronomie geöffnet?

    Ja, Sie erhalten im Opernhaus und im Schauspielhaus Getränke und kleine Snacks vor und nach den Vorstellungen. Der Verzehr ist jedoch nur an fest zugewiesenen Tischen möglich, die im Voraus reserviert werden müssen. Die Mund-Nase-Bedeckung darf nur am Tisch abgenommen werden.

    Ihren persönlichen Pausentisch können Sie im Voraus online bestellen. Für Rückfragen erreichen Sie unsere Gastronomie auch per E-Mail an: gastronomie@staatstheater-hannover.de

     

    Was mache ich, wenn ich erkältet bin? 

    Wir bitten unsere Besucher:innen, verantwortungsvoll zu entscheiden und bei akuten Erkältungen und Infekten auf den Besuch von Veranstaltungen zu verzichten. In einem solchen Fall wenden Sie sich bitte im Vorfeld an unseren telefonischen Kartenservice unter +49 511 9999 1111.

     

    Wird in den Staatstheatern die Luft gefiltert?

    In den Publikumssälen werden rund um die Uhr die CO2-Werte gemessen. Unsere hochmodernen Klimaanlagen führen kontinuierlich frische Luft von außen zu. Wir unterschreiten damit deutlich die empfohlenen CO2-Richtwerte von 800 ppm. Aerosole haben bei uns kaum eine Chance!

     

    Welche Hygiene-Regelungen sind zu beachten?

    Bitte halten Sie sich während Ihres Theaterbesuchs an die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen des Robert Koch-Instituts. Wahren Sie die Nies- und Hustenetikette und halten Sie soweit möglich den Mindestabstand zu anderen Menschen ein.

    Nutzen Sie bitte keine Fächer oder ähnliches zur Luftverteilung. Für die Handhygiene stehen Ihnen, neben dem Händewaschen, auch Desinfektionsmöglichkeiten an unseren Eingängen zur Verfügung. Aufgrund der beengten Räumlichkeiten wird die Personenzahl, welche sich zur selben Zeit in den Sanitärräumen aufhalten kann, beschränkt, um ausreichend Abstand zu gewährleisten.  Vor Ort erinnern Hinweisschilder und unser Abendpersonal an unsere Hygieneregeln. Bei akuten Erkältungen und Infekten bitten wir Sie, auf den Besuch von Veranstaltungen zu verzichten. 

     

    Weitere Fragen?

    Die Tageskassen im Opern- und Schauspielhaus sind zu den regulären Öffnungszeiten für Sie da: Mo-Fr 10:00-18:30 Uhr und zusätzlich Sa 10:00-14:00 Uhr im Opernhaus. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 511 9999 1111 sowie sowie per E-Mail an kartenservice@staatstheater-hannover.de. Halten Sie bitte Ihre Kund:innen- bzw. Auftragsnummer bereit. 

  • Spenden

    Wenn Sie während der durch Corona verursachten Vorstellungsausfälle die Staatstheater Hannover unterstützen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten zu spenden. Wir freuen uns über jede Hilfe!

    Spendenkonto der Niedersächsischen Staatstheater Hannover
    Kontoinhaber: Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH
    Verwendungszweck: „Theaterspende“
    IBAN: DE83 2505 0180 0000 5995 22
    BIC: SPKH DE2 HXXX

    Mit zwei Klicks können Sie via PayPal spenden (auch mit Kreditkarte möglich).
    Jetzt spenden!

    Bei Spenden bis 200 € ist der Kontoauszug als Spendenbescheinigung zur steuerlichen Absetzung ausreichend. Ab einer Spende von 200 € erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.

    Bitte senden Sie hierfür eine E-Mail mit Ihrem Namen und der vollständigen Anschrift an: anton.butter@staatstheater-hannover.de