Claudia Isabel Martin

Claudia Isabel Martin

Claudia Isabel Martin arbeitete als Regieassistentin an verschiedenen Opernhäusern im In- und Ausland, bevor sie in der Spielzeit 2017/18 an die Staatsoper Hannover engagiert wurde. Hier entstanden u. a. ihre Inszenierung von Elena Kats-Chernins „Iphis“ im Ballhof sowie die Musiktheaterabende „Tag ist Nacht mir und Woge, du Welle“.
Immer wieder führt ihre Arbeit sie mit jungen Ensembles zusammen, so u. a. 2017 mit der Jungen Oper Rhein-Main für „La Dame Blanche“ von Boieldieu. In der Shakespeare-Doppelsaison 2015/16 entstanden „Shakespeare-Variationen“ für die Philharmonie Essen und „Will Shakes“ in Mainz. Zu ihren Arbeiten gehören weiterhin Mozarts „Die Zauberflöte“ in einer gekürzten Fassung 2016 in Jerusalem und 2015 die „Zarzuela Acis y Galatea“ in einer halbszenischen Aufführung für die Schwetzinger SWR-Festspiele, Händels „Amadigi di Gaula“ für die Kammeroper Schloss Rheinsberg und Benjamin Brittens „Der kleine Schornsteinfeger“ (Hochschule für Musik Mainz/Alte Oper Frankfurt).
Claudia Isabel Martin ist Alumna der Akademie Musiktheater Heute, Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Wiesbaden und Semifinalistin des Internationalen Musiktheaterwettbewerbs RING AWARD 2017.