Titus Engel

Titus Engel

Der schweizerische Dirigent Titus Engel ist regelmäßiger Gast bei großen europäischen Orchestern und führenden Ensembles für zeitgenössische Musik. Gastdirigate führten ihn unter anderem zum Orchestre de l’Opéra de Paris, Philharmonia Orchestra London, Orchester der Deutschen Oper Berlin, Konzerthausorchester Berlin, Mozarteumorchester Salzburg, WDR Sinfonieorchester, RSO Stuttgart, SWR Sinfonieorchester, zum Mahler Chamber Orchestra sowie zu den Kammerorchestern in Stuttgart, Zürich, München und Basel. Regelmäßig leitet er Solistenensembles wie das Ensemble Modern, Ensemble Musikfabrik, Ensemble Recherche, Ensemble Resonanz, Collegium Novum Zürich, Remix Ensemble und Klangforum Wien.
2000 gab er sein Operndebüt mit der Uraufführung von Benjamin Schweitzers „Jakob von Gunten“ in Dresden. Seitdem leitete er Opern u.a. von Monteverdi, Mozart, Verdi, Wagner, Berg und Bartók an den Opernhäusern in Hamburg, Bremen, Berlin (Staatsoper und Komische Oper), Frankfurt und Stuttgart, dem Theater Basel und dem Teatro Real Madrid. Darüber hinaus dirigierte er zahlreiche Uraufführungen bei den Salzburger Festspielen, der Ruhrtriennale, den Berliner Festspielen, dem Lucerne Festival und am Wiener Konzerthaus. Uraufführung des Jahres wurde 2017 Chaya Czernowins Oper „Infinite Now“, die er an der Opera Vlaanderen, am Nationaltheater Mannheim sowie an der Philharmonie de Paris dirigierte.
Titus Engel studierte Musikwissenschaften und Philosophie in Zürich und Berlin sowie Dirigieren in Dresden, ergänzt durch Förderungen des Dirigentenforums des Deutschen Musikrats und David Zinmans American Academy of Conducting in Aspen sowie Assistenzen bei Sylvain Cambreling, Marc Albrecht und Peter Rundel. Er hat zahlreiche Werke für Rundfunk und CDs aufgenommen und ist Initiator der Akademie Musiktheater Heute sowie Herausgeber mehrerer Bücher zur aktuellen Oper.

Web: www.titus-engel.net/
Facebook: @titus.engel

Aktuelle Stücke

7. Sinfoniekonzert: Nordlichter