Bahar Meric

Geboren 1986 in Berlin, arbeitet als freischaffende Tänzerin und Choreografin. Sie arbeitet projektbezogen und genreübergreifend mit Tänzer*innen, Schauspieler*innen sowie Laien unterschiedlichsten Alters in den Bereichen community dance, Tanz und Theater. Grundlage ihrer künstlerischen Arbeit ist Improvisation und die Verbindung unterschiedlichster Tanzstile.
Als Choreografin realisierte sie Projekte u. a. am Maxim Gorki Theater, Sophiensaele, Deutsches Theater, an der Hochschule der Künste Bern, dem Haus der Universitäten Bern und für das Goethe Institut Karachi in Pakistan. In der Spielzeit 2019/20 leitete sie in Zusammenarbeit mit der Autorin Kyra Mevert den Workshop Body at work im Rahmen der Universen Workshop-Reihe am Schauspiel Hannover.
In der Spielzeit 2020/21 ist Bahar Meriç verantwortlich für die Choreografie in der deutschsprachigen Erstaufführung von Dance Nation in der Regie von Stephan Kimmig und 2021/22 für Thomas Köcks Klimatrilogie sowie Ingmar Bergmans Szenen einer Ehe.