Festival: Dämonen

16. bis 18.04.2021

 

Programm

16.04.2021 Bohuslav Martinů The Greek Passion / Die griechische Passion
17.04.2021 Claudio Monteverdi L’Incoronazione di Poppea / Die Krönung der Poppea 18.04.2021 Giuseppe Verdi Otello

 

Rahmenprogramm

Einführungen, Nachgespräche, Gesprächsrunde mit Expert * innen, Filmreihe

 

Ein kleines Festival im Zeichen des Nachdenkens über ein zentrales Thema der Spielzeit: Nach dem für Frühling 2020 geplanten FESTIVAL: PASSIONEN steht diesmal die dämonische Faszinationskraft des Bösen im Mittelpunkt. Was oder wer verführt uns, vom Weg abzuweichen und uns in abgründige Finsternis zu sehnen? Welchen Preis zahlen wir, wenn Regeln gebrochen werden?

 

Drei besondere Stücke, in denen Verführung, Größenwahn, Intrigen, Machtgier und andere menschliche Schwächen im Mittelpunkt stehen, kann das Publikum mit Expert*innen diskutieren. Claudio Monteverdi versucht erst gar nicht, die charakterlichen Abgründe seiner Figuren in der Mythologie zu verstecken. Sein Stoff ist historisch: Kaiser Neros Hof ist eine Welt voll Unmoral und Sitten losigkeit, Begierde, Machtmissbrauch, Mordlust und skrupellosem Egoismus. Und selbst die Musik korrumpiert die Zuhörer*innen: Sie rehabilitiert das Mörderpärchen Nero und Poppea am Ende mit einem der anrührendsten Liebesduette der Musikgeschichte. Otello, der unbesiegbare Feldherr, fällt der Heimtücke eines Untergebenen zum Opfer und wird zum wahnsinnigen Mörder und Selbstmörder. Der Intrigant jedoch entkommt der Strafe. Dämonen lauern überall, das Böse ist unsterblich, es fasziniert und lockt und findet seine Wege in unsere Gefühle und Gedanken. Man muss es im Auge behalten mit all seinen verführerischen und zerstörerischen Seiten. Wir laden Sie dazu ein!