Das Staatsorchester

Das Niedersächsische Staatsorchester Hannover stellt sich vor.

Die Geschichte des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover reicht bis in das Jahr 1636 zurück: Mitten im Dreißigjährigen Krieg gründete Herzog Georg von Calenberg seine Hofkapelle. Heinrich Schütz, Agostino Steffani und Georg Friedrich Händel zählten zu den ersten Kapellmeistern. Mit dem Umzug in das heutige Opernhaus im Herzen der Stadt 1852 wurde das Orchester entscheidend vergrößert. Joseph Joachim war der herausragende Konzertmeister dieser Zeit, Heinrich Marschner und Hans von Bülow waren bedeutende Kapellmeister. Zu den Generalmusikdirektoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zählten Rudolf Krasselt und Franz Konwitschny, beide politisch nicht unumstritten. Berühmte Dirigenten wie Wilhelm Furtwängler, Otto Klemperer, Hans Knappertsbusch und Ferenc Fricsay leiteten Konzerte, Komponisten wie Franz Schreker, Igor Strawinsky, Hans Pfitzner und Paul Hindemith dirigierten Aufführungen ihrer Werke. Nach dem Zweiten Weltkrieg war George Alexander Albrecht mit einer Dienstzeit von 1965 bis 1993 ein prägender Chefdirigent.

Seit dem 1. Januar 1970 gehört das Orchester zur Niedersächsischen Staatstheater Hannover GmbH und wird vom Land Niedersachsen als dessen größter Klangkörper finanziert. Es zählt zur Zeit 105 Mitglieder. Das Niedersächsische Staatsorchester Hannover erarbeitet neben täglich wechselnden Opernvorstellungen pro Spielzeit acht Sinfoniekonzerte, eine eigene Kammerkonzertreihe im Landesmuseum sowie Kinder- und Sonderkonzerte.

In den vergangenen Jahren haben sich die Arbeitsbedingungen des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover entscheidend verbessert: 2012 wurde ein neuer Probensaal in den Räumen der früheren Landesbühne Hannover bezogen. Seit der Spielzeit 2015/16 spielt das Orchester seine Sinfoniekonzerte in einem neuen, akustisch optimierten Konzertzimmer. 2018 hat sich das Orchester nach einem intensiven zweijährigen Entwicklungsprozess ein Leitbild gegeben, das sein künstlerisches und soziales Selbstverständnis definiert.

In sechs Schritten zur persönlichen Empfehlung

Verwenden Sie unseren Abo-Berater

  • Intendanz

    Laura Berman
    Intendantin

    Bernard Ohse
    Referent der Intendantin

    Joanna Hartmann
    Assistentin der Intendantin

  • Direktion

    Ingo J. Jander
    Orchesterdirektor

    Andrea Rubke
    Orchesterbüro

    Leonie Koch
    Mitarbeit

    Dirk Rubke
    Orchesterwart

     

  • Orchestervorstand

    Thomas Huppertz, Vorsitzender
    Stephan Schottstädt
    Corinna Leonbacher
    Bernadette Schachschal
    Sigrun Thielmann

  • Dramaturgie & Vermittlung

  • 1. Violine

    Ion Tanase, 1. altern. Konzertmeister
    Lucja Madziar, 1. altern. Konzertmeisterin
    Urara Oku, stv. Konzertmeisterin
    Michael Wild, stv. Konzertmeister
    Julia Khodyko
    Hans-Christian Euler
    Asmus Krause
    Sigrun Thielmann
    Andreas Bilo
    Maria Blaziak-Trojanowski
    Annette Mainzer-Janczuk
    Sibylle Wolf
    Wienczyslaw Kasprzak
    Friederike Schultze-Florey
    Anna-Maria Brödel
    Birte Päplow
    Angela Jaffé
    Yoojung Kwak
    Caroline Klingler
    Annika Oepen
    N. N.

  • 2. Violine

    Magdalena Lüttin
    Ionut-Claudiu Pandelescu
    Doris Anna Mayr
    Sandra Huber
    Ulrich Nierada
    Volker Droysen von Hamilton
    Berit Rufenach
    Igor Bolotovski
    Thomas Huppertz
    Maike Roßner
    Johanna Kullmann
    Aleksandra Szurgot-Wienhues
    N. N.
    N. N.

  • Viola

    Stefanie Dumrese
    Peter Meier
    Anna Pardowitz
    N. N.
    Olof von Gagern
    Gudula Stein
    Johanna Held
    Anne Krömmelbein
    Frank Dumdey
    Anne-Caroline Thies
    Nir Rom Nagy
    Lucia Nell
    N. N.

  • Violoncello

    Reynard Rott
    N. N.
    Christine Balke
    Gottfried Roßner
    Marion Zander
    Hartwig Christ
    Rebekka Wittig-Vogelsmeier
    Corinna Leonbacher
    Lukas Helbig
    Kilian Fröhlich

  • Kontrabass

    Andreas Koch
    Bors Balogh
    Heinrich Lademann
    Dariusz Janczuk
    Siegfried Renders
    Robert Amberg
    Victoria Kirst

  • Harfe

    Ruth-Alice Marino
    Silvia Podrecca

  • Flöte

    Alexander Stein
    Vukan Milin
    Bernadette Schachschal
    Birgit Schwab
    Jéremie Abergel

  • Oboe

    Juri Vallentin
    N. N.
    Nikolaus Kolb
    Anke-Christiane Beyer
    Augustin Gorisse

  • Klarinette

    Katharina Arend
    Uwe Möckel
    Maja Pawelke
    Michael Pattberg
    Ralf Pegelhoff

  • Fagott

    Wiebke Husemann
    Peter Amann
    Andreas Schultze-Florey
    Nicolas Müller
    Nicole King
    Florian Rass

  • Horn

    Renate Hupka
    N. N.
    Erasmus Kowal
    Adam Lewis
    Stephan Schottstädt
    Victoria Hauer
    Horst Schäfer
    N. N.

  • Trompete

    Volker Pohlmann
    Lukas Kay
    Stefan Fleißner
    Jochen Dittmann
    Markus Günther

  • Posaune

    Michael Kokott
    Lukas Klingler
    Tobias Schiessler
    Bryce Pawlowski
    N.N.

  • Tuba

    Ulrich Stamm

  • Pauke & Schlagzeug

    Arno Schlenk
    Sebastian Schnitzler
    Oliver Schmidt
    Philipp Kohnke
    Sebastian Hahn