Premiere / Schauspiel

Trashedy

Und wie viele Plastikbecher hast du schon in deinem Leben verbraucht?

Ein Klassenzimmerstück der
Performing:group

Schule

young_label_text
Regie, Bühne, Kostüme, Musik Performing:group Dramaturgie Barbara Kantel

Inhalt

Wie viele Dinge verbraucht man im Laufe eines Lebens? Woher kommt all das, was wir kaufen? Wie entstehen Gewohnheiten? Was ist eigentlich ökologische Intelligenz? Die „Abfall-Tragödie“ ist ein lebendig gewordener Comicstrip, ein Spiel mit Gesten und Bewegungen, animierten Bildern und Soundeffekten. Witzig und direkt – und ganz ohne erhobenen Zeigefinger – zeichnet das Stück verschlungene Wirtschaftswege und den Einfluss unserer Lebensweise auf die Um-welt nach und lädt uns ein, ökologisch intelligent zu handeln, denn: „Alles was wir tun, hat eine Auswirkung. Irgendwo.“ Bereits 150 Mal wurde TRASHedy in 20 Ländern und 12 Sprachen gezeigt.
Für das Schauspiel Hannover erarbeitet die Performing:group nun eine Version für die Klassenzimmer von Stadt und Region Hannover.
Die Performing:group wurde 2013 von Leandro Kees, Julia Mota Carvalho, Daniel Mathéus und Martin Rascher gegründet und beschäftigt sich mit der Entwicklung interdisziplinärer Tanz- und Theaterstücke, die sperrige, gesellschaftspolitische Inhalte mit großer Leichtigkeit für ein breites Publikum auf die Bühne bringen. Am Schauspiel Hannover produzierten sie in der Spielzeit 2016/17 mit jungen Menschen das Tanztheaterstück Controlling Crowds.