Gastspiel / Schauspiel

Wer hat Angst vor Gendergames?

Gastspiel im Rahmen der Kooperation von hArt times theater/ Kontaktstelle Gruppe Soziale Selbsthilfe gGmbH, Eucrea e.V./Hamburg und dem Schauspiel Hannover

Premiere

15. September 2021

Cumberlandsche Bühne


Inhalt

In Anlehnung an den Filmklassiker Wer hat Angst vor Virginia Woolf? begibt sich das hArt times theater in ein nächtliches Vexierspiel um männlich-weibliche Geschlechter- und Beziehungskonstellationen. In wechselnden Rollenübernahmen und chorischen Spielweisen dekonstruiert das Ensemble die Filmfiguren Martha und George, die Gastgeber des Abends sowie deren Gäste Nick und Putzi. Dabei richtet sich der Blick auch auf die Filmdarsteller und Hollywood-Ikonen Liz Taylor und Richard Burton wie auf eigene Genderorientierungen und Eltern-Kindbeziehungen. Auf irritierende wie gleichsam lustvolle Weise werden längst überholt geglaubte Beziehungsmuster von den Akteuren des Abends erneut vorgeführt und auf ihre Aktualität hin befragt.

Gefördert von: Fonds Soziokultur, Kulturregion Hannover, Kulturbüro Hannover, Hannover Stiftung