Dialogues des Carmélites

Dialoge der Karmelitinnen

Francis Poulenc (1899 – 1963)
Oper in drei Akten
Libretto vom Komponisten
nach dem gleichnamigen Drama von Georges Bernanos
und der Novelle Die Letzte am Schafott von Gertrud von le Fort

Wiederaufnahme

05. März 2021

Opernhaus


In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Termine und Karten

Inszenierung Dietrich W. Hilsdorf
Kostüme Renate Schmitzer
Licht Susanne Reinhardt
Chor Lorenzo Da Rio
Dramaturgie Swantje Köhnecke

Inhalt

Vor dem Hintergrund der letzten blutigen Monate der Französischen Revolution spielt die wahre Geschichte, die Francis Poulenc in seiner Oper auf die Bühne brachte. Dabei entfaltet die Oper das packende Psychodrama einer jungen Frau: Blanche de la Force hofft, ihre massive Lebensangst im Kloster zu überwinden. In den geschützten Raum bricht die historische Realität ein: Das Kloster wird durch die Revolutionsgarden aufgelöst, die Nonnen werden verhaftet, Blanche flieht. Doch nach der Verurteilung ihrer Mitschwestern zum Tod besteigt sie freiwillig mit ihnen das Schafott.Die Inszenierung von Dietrich Hilsdorf von 2018 liest zwischen den Zeilen des Märtyrerinnen-Dramas und macht aus Poulencs Oper weit mehr als die Verehrung seliggesprochener Nonnen mit den Mitteln des Musiktheaters. Mehrere Zeitschichten sind gleichzeitig zu erleben: die Französische Revolution, die von außen auf das Geschehen einwirkt, die Zeit des aufkeimenden Faschismus Anfang der 1930er Jahre und die Optik der 1950er Jahre, korrespondierend mit der Musik.

„Ungeheuer berührend“ fand Uwe Friedrich im Deutschlandfunk die Inszenierung, bei der das Regieteam „dankenswerterweise das Publikum für klug genug hält, selbst nachzudenken“. „Eine überwältigende Opernerfahrung“ machte die Neue Presse beim gegen den Tod angesungenen Salve Regina der Nonnen, nach und nach ausgedünnt unter dem Geräusch der 16-mal fallenden Guillotine – ein echter Theater-Coup! Dialogues des Carmélites ist eine der wenigen Frauenopern – zwei männlichen Hauptrollen steht ein fein ausdifferenziertes Frauenensemble von sechs Solistinnen und elf Damen des Opernchores gegenüber.

Mehr Informationen

Schutz- und Hygienemaßnahmen für Ihren Theaterbesuch in Zeiten von Corona: Wir freuen uns, wieder für Sie spielen zu dürfen! Damit dies gut funktioniert, halten wir uns strikt an die geltenden Verordnungen für die weitere Eindämmung der Corona-Pandemie. Alle Vorstellungen finden bis auf Weiteres unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt. Mehr Informationen finden Sie in unserem Hygiene-Knigge

Da wir heute noch nicht wissen können, was morgen auf uns zukommt, informieren Sie sich bitte kurzfristig vor Ihrem Besuch auf unserer Website oder telefonisch über die aktuellen Hygienemaßnahmen des Staatstheaters.

Bitte beachten: Buchungen von Gruppen-, Familien- oder barrierefreien Plätzen können nur telefonisch unter +49 511 9999 1111 oder an der Tageskasse erfolgen.