Oper

Kuckuck

Oper für Babys bis 18 Monate
und ihre Mamis, Papis, Omas, Opas und anderen Vertrauten

Ein Auftragswerk der Staatsoper Hannover

Wiederaufnahme

30. Januar 2021

Lavesfoyer im Opernhaus


25 Minuten, keine Pause

young_label_text

Termine und Karten

Komposition Shelley Hirsch
Inszenierung Friederike Karig
Bühne, Kostüme Veronika Kaleja
Dramaturgie Martin Mutschler
Materialien

Inhalt

Wie klingt es, wenn der Frühling erwacht oder die Hitze des Sommers flirrt? Wenn der wandel bare Herbst zwischen allen Farben musiziert und der Winter eine sonderbare Stille in die Welt bringt? Wenn die Jahreszeiten sich begegnen und miteinander musizieren?„Ohren auf!“, heißt es, wenn die Sänger*innen das allerkleinste Publikum mit auf eine Hörreise durch die Welt der stimmlichen Möglichkeiten nehmen. Für den ersten Opernbesuch verwandelt sich das Laves-Foyer in eine farbenfrohe, klingende Landschaft, in der auch ein berühmter Vogel zu hören ist ...

Kinderwagenstellplätze und Wickelmöglichkeiten sind vorhanden.

Mehr Informationen

Schutz- und Hygienemaßnahmen für Ihren Theaterbesuch in Zeiten von Corona: Wir freuen uns, wieder für Sie spielen zu dürfen! Damit dies gut funktioniert, halten wir uns strikt an die geltenden Verordnungen für die weitere Eindämmung der Corona-Pandemie. Alle Vorstellungen finden bis auf Weiteres unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt. Mehr Informationen finden Sie in unserem Hygiene-Knigge

Da wir heute noch nicht wissen können, was morgen auf uns zukommt, informieren Sie sich bitte kurzfristig vor Ihrem Besuch auf unserer Website oder telefonisch über die aktuellen Hygienemaßnahmen des Staatstheaters.

Bitte beachten: Buchungen von Gruppen-, Familien- oder barrierefreien Plätzen können nur telefonisch unter +49 511 9999 1111 oder an der Tageskasse erfolgen.

Pressestimmen

HAZ

Mit Beginn des Stücks hatten Nadeshdin, Rabek und Brozek sofort die Aufmerksamkeit ihres speziellen Pubilukms. Wer sehen will, wie groß Kinderaugen werden können, kann es im "Kuckuck" erleben.