Spezial

Music is storytelling


Termine und Karten

Komponist Philip Venables
Moderation Regine Palmai

Inhalt

In der Musik-Szene ist der Brite Philip Venables ein Popstar unter den jüngeren Opernschreibern, „einer der besten Komponisten von heute“ (Guardian). Seiner Oper Denis & Katya, die am 26. Februar in Hannover ihre Deutsche Erstaufführung erleben wird, eilt großes Lob voraus: Kritiker nannten sie „einen intimen, eindringlichen Triumph“ (New York Times), „ein monumentales, dramatisch erschütterndes Ereignis“ (Parterre Box) und „das brillanteste, originellste Opernwerk seit Jahren“ (Musical America).

Was ist Venables' Erfolgsgeheimnis? Eine langjährige Freundin ist es, die den Komponisten mit Denis & Katya jetzt nach Hannover eingeladen hat: Opernintendantin Laura Berman. Über Jahre hat sie den Musiker auf seinem Karriereweg im Auge behalten. Für Laura Berman ist das Besondere Venables' Neugier allen Formen des Theaters gegenüber, seine Suche nach dem Punkt, an dem sich Schauspiel und Oper, Text und Musik, analog und digital über die darstellendenInterpret:innen, Autor:innen, Regisseur:innen und Videokünstler:innen begegnen und dem Publikum einen Denk- und Gefühlsraum anbieten. Über diese genreübergreifende und kollaborative Arbeitsweise, die sozialen und politischen Stoffe, Themen wie Gewalt, Sexualität, soziale Medien, Genderfragen und seine inhaltlich ebenso vielfältige wie genaue Positionierung als Künstler soll in dieser Veranstaltung gesprochen werden. Philip Venables gibt Auskunft über die Wirkung von Musik und Interpretation und die selbstgestellten Aufgaben eines heutigen Komponisten.

Empfehlungen