Ballett

nachtschwarz und windschief

Choreografien von Shahar Binyamini, Paul Lightfood & Sol León und Marco Goecke

Neukreation (Shahar Binyamini)

Choreografie Shahar Binyamini

Skew-Whiff

Choreografie Paul Lightfoot, Sol Léon Bühne, Kostüme Paul Lightfoot, Sol Léon

Wir sagen uns Dunkles

Choreografie, Bühne, Kostüme Marco Goecke Licht Udo Haberland
Xchange Bettina Stieler

Staatsballett Hannover

Premiere

24. April 2021

Opernhaus


Ab 12 Jahren

Termine und Karten

Inhalt

Bis 2013 war Shahar Binyamini Tänzer der israelischen Batsheva Dance Company, wo er mehrere Jahre Partien in den Werken von Sharon Eyal und Ohad Naharin verkörperte. Insbesondere der Einfluss des künstlerischen Leiters Ohad Naharin prägte Binyamini. Die von Naharin entwickelte Tanzsprache „Gaga“, welche die tänzerischen Fähigkeiten stark mit Imagination verknüpft, sind stilprägend für Binyaminis Arbeiten. Er kreiert als freischaffender Tänzer, Choreograf und Künstler zwischen Installation, Performance-Kunst und Tanz. Darüber hinaus ist er Mitbegründer einer Forschungsgruppe von Tänzer*innen und Wissenschaftler*innen, die am israelischen Weizmann Institute of Science die Verbindung zwischen Wissenschaft und Bewegung untersuchen. Die vielseitige Persönlichkeit von Binyamini macht seine Tanzkunst zu einer bereichernden, aufregenden Erfahrung.
Dass Ballett auch unglaublich komisch sein kann, haben die Stücke des Nederlands Dans Theaters immer wieder gezeigt. In dieser Tradition steht auch das Ballett Skew-Whiff des Choreografen-Duos Paul Lightfoot und Sol León. Skew-Whiff heißt soviel wie windschief oder falsch positioniert. Ganz das Gegenteil ist hier allerdings der Fall! Zumindest was die Pointiertheit von Rossinis Ouvertüre zu seiner Oper Die diebische Elster betrifft. Paul Lightfoot und Sol León sind seit 2011 Hauschoreografen des Nederlands Dans Theaters, außerdem hat Paul Lightfoot die Position des künstlerischen Direktors als Nachfolger von Jiří Kylián inne.
Den Abschluss bildet Wir sagen uns Dunkles des Ballettdirektors des Staatsballetts, Marco Goecke. Seine „kurzen, schwarzen“ Ballette bieten den Zuschauer*innen immer wieder Überraschungen und beflügeln die Fantasie.