Ballett

All You Can Dance

Junge Choreograf:innen

Online


Materialien

Inhalt

Hier geht es zum Stream!

Die Tänzer:innen des Staatsballett Hannover machen im Rahmen von All You Can Dance ihre ersten Erfahrungen als Choreograf:in. Denn Choreograf:in zu sein bedeutet mehr, als sich „nur“ Schrittfolgen auszudenken. Neben der Entscheidung, mit welchen Tänzer:innen man zusammenarbeiten möchte, geht es auch um die Wahl der Musik, die Planung der Proben sowie um Kostüm, Licht und Raum.

Einige der Tänzer:innen finden bereits national wie international Beachtung für ihre choreografische Arbeit. Nicht nur für die jungen Choreograf:innen bedeuten die Uraufführungen der kurzweiligen Stücke ein hohes Maß an Nervenkitzel, auch das Publikum kann es kaum erwarten, die ersten Schritte zu begutachten. Die Zuschauer:innen haben die einmalige Gelegenheit, ganz unterschiedliche Choreografien kennenzulernen.

Nachdem vergangenes Jahr die Herausforderung darin bestand, unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln für einen Open air-Abend in den Herrenhäuser Gärten zu kreieren, haben sich dieses Jahr neun Tänzer:innen der Aufgabe gestellt, ihre Ideen für die Kamera zu konzipieren und die Choreografien an verschiedenen Orten und in Kulturinstitutionen der Stadt umzusetzen. Dabei sind ganz unterschiedliche Tanzkunstfilme entstanden, die ab Anfang Juli online zu sehen sein werden.

Mit Choreografien von:
Özkan Ayik, Alessandra La Bella, Francisco Baños Diaz, Lilit Hakobyan, Robert Robinson, Verònica Segovia Torres, Michèle Stéphanie Seydoux, Giovanni Visone und Nikita Zdravkovic

SPENDENMÖGLICHKEITEN
Wenn Sie die kostenlosen Streams unserer Stücke unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihren freiwilligen Beitrag per Überweisung oder Paypal. Vielen Dank!