Konzert

Kammerkonzert

3. Kammerkonzert
Antonín Dvořák (1841-1904)
Vier romantische Stücke op. 75a für Violine und Klavier
Drei Stücke für Violoncello und Klavier
(Rondo op. 94, Waldesruh op. 68/5, Polonaise)
Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81

13. Oktober 2019

Landesmuseum Hannover

Termine und Karten

So, 12.01.2020 / 11:00 Uhr 3. Kammerkonzert: KLAVIERQUINTETT I Mit Gleb Lagutin und Xenia Debrere (Violine), Olof von Gagern (Viola), Christine Balke (Violoncello) und Maria Lagutina (Klavier)
Landesmuseum Hannover
So, 23.02.2020 / 11:00 Uhr 4. Kammerkonzert: STREICHSEXTETT UND -OKTETT Landesmuseum Hannover
So, 15.03.2020 / 11:00 Uhr 5. Kammerkonzert: HOLZBLÄSERTRIO Landesmuseum Hannover
So, 05.04.2020 / 11:00 Uhr 6. Kammerkonzert: STREICHQUARTETT MIT SOPRAN Landesmuseum Hannover
So, 17.05.2020 / 11:00 Uhr 7. Kammerkonzert: FLÖTE UND STREICHER Landesmuseum Hannover
So, 28.06.2020 / 11:00 Uhr 8. Kammerkonzert: KLAVIERQUINTETT II Landesmuseum Hannover

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

calendar_open_alt
calendar_close_alt

Inhalt

Die Kammerkonzerte des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover haben eine schöne, lange Tradition: Vor über 150 Jahren wurden sie als Quartettabende des Konzertmeisters Joseph Joachim etabliert und bestehen als beliebte Konzertreihe bis heute. Auch 2019/20 spielen verschiedene Ensembles achtmal in der Spielzeit um 11 Uhr ihre selbst gewählten Programme: vom Holzbläsertrio über Streichquartett, Hornquartett und Klavierquintett bis hin zu großen Sextettund Oktett-Besetzungen.
Die Kammerkonzerte finden im Vortragssaal des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover (Willy-Brandt-Allee 5) statt. Der helle Saal mit Blick auf Maschpark und Neues Rathaus ist barrierefrei zugänglich. Mit der Eintrittskarte für das Kammerkonzert lässt sich am Konzerttag auch ein Museumsbesuch anschließen, und das Museumscafé „Schönwald’s“ lädt zur kulinarischen Pause ein. In den Konzertprogrammheften wird ein Exponat des „Weltenmuseums“ mit Bezug zum Programm vorgestellt, um die Partnerschaft zwischen Musik und Museum konkret zu verankern.

In Kooperation mit: Landesmuseum Hannover