Schauspiel

Let Them Eat Money. Welche Zukunft?!

von Andres Veiel in Zusammenarbeit mit Jutta Doberstein
Gastspiel Deutsches Theater Berlin

Schauspielhaus


Regie Andres Veiel Bühne Julia Kaschlinski Kostüm Michaela Barth Video Daniel Hengst Musik Fabian Kalker Luftakrobatik Sasha Krohn Dramaturgie Ulrich Beck

Paul Grill, Luise Hart, Thorsten Hierse, Jürgen Huth, Fabian Kalker, Kathleen Morgeneyer, Jörg Pose, Timo Weisschnur, Susanne-Marie Wrage

Inhalt

2024 wird EU-weit das bedingungslose Grundeinkommen eingeführt – zumindest im Gedankenexperiment von Andres Veiel und Jutta Doberstein. Wenn wir so weitermachen wie bisher, was wird die Zukunft bringen? Veiel gilt als einer der profiliertesten Dokumentarfilmer unserer Zeit und erhielt mehr als vierzig Auszeichnungen, darunter den Europäischen und mehrfach den Deutschen Filmpreis. Seine gefeierte Inszenierung aus Berlin gastierte im In- und Ausland, zuletzt Seoul, Korea – und kommt nun nach Hannover.
Koproduktion mit der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
Informationen zur Recherche und zum Gesamtprojekt auch unter www.welchezukunft.org

Pressestimmen

Deutschlandfunk Kultur

Veiel setzt hier mit seiner Co-Autorin Jutta Doberstein ein hoch spannendes Gedankenexperiment an, eine klug durchdachte Dystopie, die sich nie mit einfachen Fragen oder simplen Lösungen begnügt und sich oft nah an den Problemen der Wirklichkeit bewegt. Auch die Figurenzeichnung ist komplex. Jeder möchte das Beste für die Welt, ist auf der Suche nach der brillanten Zukunft. Stefan Tarp hat mit einer smarten Idee Flüchtlinge gerettet und das Grundeinkommen eingeführt. Die redliche EU-Kommissarin wurde schlicht von den Märkten überrannt. Hier gibt es keine schlechten Menschen – nur schlechte Ideen. Und selbst die kommen zunächst noch vernünftig daher.