Oper

Messa da Requiem

von Giuseppe Verdi

In lateinischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Termine und Karten

Fr, 31.05.2024 | 19:30 Uhr
26,50 € – 78,50 € | erm. ab 7,00 € Premieren-Abo Oper
Opernhaus |  
Premiere |  
anschließend Premierenfeier |  
26,50 € – 78,50 € | erm. ab 7,00 € Premieren-Abo Oper
Besetzung
So, 02.06.2024 | 18:30 Uhr
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Sonntag 8
Opernhaus |  
Einführung: 45 Minuten vor Beginn |  
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Sonntag 8
Besetzung
Musikalische Leitung James Hendry

Sopran Barno Ismatullaeva Alt Monika Walerowicz Tenor José Simerilla Romero Bass Shavleg Armasi Nullum Nomen Heinrich Horwitz

Chor der Staatsoper Hannover, Extrachor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Mi, 05.06.2024 | 19:30 Uhr
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Mittwoch 8, Mittwoch 6
Opernhaus |  
Einführung: 45 Minuten vor Beginn |  
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Mittwoch 8, Mittwoch 6
Besetzung
Musikalische Leitung James Hendry

Sopran Barno Ismatullaeva Alt Monika Walerowicz Tenor José Simerilla Romero Bass Shavleg Armasi Nullum Nomen Heinrich Horwitz

Chor der Staatsoper Hannover, Extrachor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
So, 09.06.2024 | 16:00 Uhr
23,50 € – 65,50 € | erm. ab 5,00 € Sonntagnachmittag 6a
Opernhaus |  
Einführung: 45 Minuten vor Beginn |  
23,50 € – 65,50 € | erm. ab 5,00 € Sonntagnachmittag 6a
Besetzung
Musikalische Leitung James Hendry

Sopran Barno Ismatullaeva Alt Monika Walerowicz Tenor José Simerilla Romero Bass Shavleg Armasi Nullum Nomen Heinrich Horwitz

Chor der Staatsoper Hannover, Extrachor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Mi, 12.06.2024 | 19:30 Uhr
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Mittwoch 4
Opernhaus |  
Einführung: 45 Minuten vor Beginn |  
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Mittwoch 4
Besetzung
Musikalische Leitung James Hendry

Sopran Barno Ismatullaeva Alt Monika Walerowicz Tenor José Simerilla Romero Bass Shavleg Armasi Nullum Nomen Heinrich Horwitz

Chor der Staatsoper Hannover, Extrachor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Sa, 15.06.2024 | 19:30 Uhr
24,50 € – 69,50 € | erm. ab 6,00 € Samstag 8
Opernhaus |  
Einführung: 45 Minuten vor Beginn |  
24,50 € – 69,50 € | erm. ab 6,00 € Samstag 8
Besetzung
Musikalische Leitung James Hendry

Sopran Barno Ismatullaeva Alt Monika Walerowicz Tenor José Simerilla Romero Bass Shavleg Armasi Nullum Nomen Heinrich Horwitz

Chor der Staatsoper Hannover, Extrachor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Di, 18.06.2024 | 19:30 Uhr
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Dienstag 4, Dienstag 6
Opernhaus |  
Einführung: 45 Minuten vor Beginn |  
21,50 € – 58,50 € | erm. ab 5,00 € Dienstag 4, Dienstag 6
Besetzung
Musikalische Leitung James Hendry

Sopran Barno Ismatullaeva Alt Monika Walerowicz Tenor José Simerilla Romero Bass Shavleg Armasi Nullum Nomen Heinrich Horwitz

Chor der Staatsoper Hannover, Extrachor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Fr, 21.06.2024 | 19:30 Uhr
24,50 € – 69,50 € | erm. ab 6,00 € Freitag 8, Freitag 6
Opernhaus |  
zum letzten Mal in dieser Spielzeit |  
Einführung: 45 Minuten vor Beginn |  
24,50 € – 69,50 € | erm. ab 6,00 € Freitag 8, Freitag 6
Besetzung
Musikalische Leitung James Hendry

Sopran Barno Ismatullaeva Alt Monika Walerowicz Tenor José Simerilla Romero Bass Shavleg Armasi Nullum Nomen Heinrich Horwitz

Chor der Staatsoper Hannover, Extrachor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

„Solange ich hier bin, kann ich nicht sterben.“

Die Regisseurin Elisabeth Stöppler kehrt nach Hannover zurück und verfolgt nach Trionfo und Mefistofele erneut die Frage nach Momenten des Übergangs: zwischen Diesseits und Jenseits, Wut und Verzweiflung, Trost und Liebe. Die szenische Bearbeitung von Giuseppe Verdis gewaltiger Totenmesse weitet den Raum bis zu den schwer greifbaren Rändern menschlichen Daseins. Es entsteht ein Ort der Erinnerung, zur Feier des Lebens.

Die Regisseurin Elisabeth Stöppler kehrt nach Hannover zurück und forscht, nach Trionfo. Vier letzte Nächte mit Musik von Georg Friedrich Händel und Arrigo Boitos Mefistofele, erneut nach Momenten des Übergangs: zwischen Diesseits und Jenseits, Wut und Verzweiflung, Trost und Liebe. Im Raum des Theaters, für die Zeit der Aufführung von Publikum und Mitwirkenden geteilt, werden die großen Themen behutsam aufgegriffen – und in Fragen verwandelt. Denn das Mysterium des Lebens kennt mehr Fragen als Antworten …

Messa da Requiem basiert auf Giuseppe Verdis gewaltiger Totenmesse, die der Italiener in den 1870er Jahren auf dem Höhepunkt seiner Karriere als Opernkomponist schrieb. Sie ist gekennzeichnet von schwebender Nachdenklichkeit: Wie Nebelschwaden hängen die Gesänge des Chores über den Orchesterklängen, vier Solist:innen erheben ihre Stimmen zu Klage und Gebet. Und immer wieder durchbricht die Verzweiflung des Jüngsten Gerichts wie Hammerschläge die Ruhe.

Die szenische Bearbeitung des Requiems, dirigiert von James Hendry, weitet den Gedankenraum bis zu den schwer greifbaren Rändern menschlichen Daseins: Es entsteht ein Ort der Erinnerung, zur Feier des Lebens.

Musikalische Leitung James Hendry
Inszenierung Elisabeth Stöppler
Bühne Katja Haß
Kostüme Gesine Völlm
Dramaturgie Daniel Menne


Nullum Nomen Heinrich Horwitz


Extrachor der Staatsoper Hannover,
Statisterie der Staatsoper Hannover,

Neu hier?
Alles Wissenswerte und häufige Fragen rund um den Opernbesuch sind hier zusammengestellt.

ABC des Opernhauses: Häufig benutzte Begriffe rund um Oper, Ballett und Konzert finden Sie hier kurz erklärt.

Barrierefreiheit
Über die Barrierefreiheit unserer Spielstätten können Sie sich hier informieren.