Neujahrskonzert des Mädchenchors Hannover

Opernhaus


Inhalt

Alljährlich im Januar begrüßt der Mädchenchor Hannover das neue Jahr im Opernhaus mit seinem Neujahrskonzert. Nach der bewegenden Verabschiedung von Gudrun Schröfel im vergangenen Jahr setzt nun auch ihr Nachfolger Andreas Felber diese Tradition fort. Unter seiner Leitung präsentiert der Konzertchor unterhaltsame Werke mit gewohnt hohem künstlerischem Anspruch – darunter Dominik J. Dieterles witziger Zyklus „Tiere und Sport“ auf Texte von Paul Maar (der auch auf der jüngsten CD des Ensembles zu hören ist), komplexe Kanons aus Samuel Barbers „Twelve Rounds“, lexikalische Vokalmusik über einzelne griechische Wörter aus Petr Ebens „Griechischem Wörterbuch“ und die heitere Konversation zwischen einer Ente und einem Känguru („The Duck and the Kangoroo“ von Herwig Rutt, 1992 für den Mädchenchor komponiert). Auch die Vorgruppen des Chores sind wie in jedem Jahr mit dabei, unter der bewährten Leitung von Gabriele Schönwälder, Swantje Bein und Julia Wolf, und präsentieren ihr Können auf der großen Bühne.

Der Mädchenchor Hannover gehört zu den weltbesten Jugendchören seiner Kategorie. Er genießt in der internationalen Chorwelt ein hohes Ansehen und wurde zu Konzerttourneen weltweit eingeladen. Der Mädchenchor gewann zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben und ist auf über 20 CDs zu hören. Das Repertoire des Chors reicht von traditioneller bis zu zeitgenössischer Literatur. Dabei sind Präzision des Notentextes und Homogenität des Chorklanges für den Chor ebenso selbstverständlich wie die Verbindung von Intonationssicherheit und stimmlichem Ausdruck.