Schauspiel

Panopticon. Ein Experiment

Ein Hörspiel aus Handyaufnahmen


Podcast
Hörspiel: „Panopticon. Ein Experiment“

Inhalt

Die Teilnahme am Experiment ist freiwillig.
Während des Experiments können bestimmte Grundrechte der Versuchspersonen eingeschränkt werden.
Ein vorzeitiger Abbruch des Experiments durch die Versuchspersonen ist nicht möglich.

Im Keller einer Universität wird ein simuliertes Gefängnis eingerichtet und eine Gruppe junger Menschen scheinbar wahllos in Wärter*innen und Gefangene eingeteilt, um zwei Wochen unter möglichst realen Bedingungen zu leben. Das zuständige Forschungsteam erhofft sich einen Blick in menschliche Untiefen und stürzt am Ende selbst mit hinein.
Was als Verhaltensstudie beginnt, wird schnell zum Albtraum für alle Beteiligten: Neonlicht brennt in den Augen, fensterlose Räume schlagen aufs Gemüt und der Abgrund tut sich auf, wenn man ihn nur lange genug heraufbeschwört. Im Dunkeln kriechen Monster aus allen Ecken und wer sie sieht und nichts tut, wird selber eins.

CONTENT NOTE: Während des Hörspiels kommt es zu Thematisierung, Beschreibung und akustischen Darstellung von physischer und psychischer Gewalt.

Um das Hörspiel in seiner vollen Akustik zu erleben, empfehlen wir das Tragen von Kopfhörern.

Spielleitung: Malin Denkena und Seline Seidler
Sounddesign: Luca Scelsi
Musik: Anthony Williams

Mit: Phillip Altvater, Karla Beckmann, Marisa Beutel, Ornella Diederich, Keanu DiSantis, Fabian Dunst, Lina Frerichs, Pia Lisa Hasse, Mia Ingenhaag, Julius Jung, Leonie Martins, Nieke Martins, Lia Marie Nelke, Alexandra Pohl, Swantje Söhn, Jonna Thomsen, Charlotte Witham