Spezial

Poetry Slam

Opernhaus


Inhalt

Die, die Geschichte/n schreiben…

Zum vierunddreißigsten Mal ist Hannovers Poetry Slam „Macht Worte!“ am 28. Juni in der Staatsper zu Gast. Vierunddreißig Mal mit ordentlich ABC-Alarm, tollen Poet*innen und jeder Menge Kopf-Konfetti. Vierunddreißig Mal mit Euch, vor restlos tosenden Rängen. Vierunddreißig Mal seit 2010 – das sind zehn worttrunkene Jahre mitten im Auge des bühnenliterarischen Aussage-Orkans. Mit Haltung, Augenzwinkern, Spannung, Spaß und einer doppelten Portion Nachhaltigkeit. Zeit, „danke!“ zu sagen. Zeit für eine funkensprühende Jubiläums-Gala jenseits aller Bewertungen, die sich gewaschen hat! Mit dem Besten, was Poetry Slam derzeit zu bieten hat: unsere poetischen Freund*innen aus Nah und Fern. Und uns. Chapeau!

Ihren Hut ziehen die amtierenden deutschsprachigen Team-Meister*innen „Zum Goldenen Schmied“ aka Fatima Moumouni und Laurin Buser, der amtierende deutschsprachige Meister im Poetry Slam Friedrich Herrmann sowie die Haltungs-Geschichtlerinnen Leticia Wahl und Tanasgol Sabbagh. An ihre Seite gesellen sich August Klar an der Gitarre mit Songs zwischen Aussage-Pfund, Loop-Effekten und Beatboxing und last but not least der Mit-Initiator der Opern-Slams Tobi Kunze.

Freudetaumelnd führen Henning Chadde und Jan Egge Sedelies durch diesen Abend der poetischen Superlative. Applaus!

Eine Veranstaltung in Kooperation mit „Macht Worte!“ - der hannoversche Poetry Slam.

www.macht-worte.com