Tristan und Isolde

Der Liebe nur zu leben!

Musikdrama von Richard Wagner in einer gekürzten, szenisch eingerichteten Fassung
Reduzierte Orchesterfassung für 19 Musiker*innen von Osamu Sasaki (2015)

Opernhaus


In deutscher Sprache mit Übertiteln

ca. 2 Stunden 10 Minuten, eine Pause

Termine und Karten

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

calendar_open_alt
calendar_close_alt
Musikalische Leitung Constantin Trinks nach einer Inszenierung von Stephen Langridge Szenische Einrichtung Felix Schrödinger Bühne, Kostüme Conor Murphy Butoh-Choreografie Tadashi Endo Licht Susanne Reinhardt Chor Lorenzo Da Rio Dramaturgie Christopher Baumann, Johanna Mangold

Tristan Robert Künzli König Marke Shavleg Armasi Isolde Magdalena Anna Hofmann Kurwenal Michael Kupfer-Radecky Melot Gagik Vardanyan Brangäne Monika Walerowicz Ein Steuermann Darwin Prakash, Richard Walshe Butoh-Tanz Nora Otte, Tadashi Endo Ein junger Seemann Marco Lee, Long Long

Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

Inhalt

Tristan und Isolde, schicksalhaft verbunden durch einen Zaubertrank, sind das Paar in einer Dreiecksgeschichte über eine im Leben unmögliche Liebe und über den Tod, der Erlösung und Erfüllung ist. In Wagners epochalem Musikdrama ist die Musik der eigentliche Handlungsträger, sie schildert, was den Figuren unsagbar ist. Die Welten von Tag und Nacht erzählen vom Schmerz der Beteiligten. Jenseits von Zeit und Raum „ertrinken, versinken“ in der Liebe, erlöst von allen Beschränkungen des Lebens, das war Wagners mystische Gefühlserotik, und darin folgt ihm sein fasziniertes Opernpublikum bis heute.
Die langgeplante Wiederaufnahme fordert auch in der heutigen Realität Distanz. Die Aufführung stellt die schönste Musik und die wichtigsten Szenen der Inszenierung von Stephen Langridge abstandstauglich reduziert zusammen. Am Pult steht Constantin Trinks, der in Hannover bereits mit riesigem Erfolg Fromental Halévys La Juive und Bruckners 8. Sinfonie dirigierte.

Mehr Informationen

Schutz- und Hygienemaßnahmen für Ihren Theaterbesuch in Zeiten von Corona: Wir freuen uns, wieder für Sie spielen zu dürfen! Damit dies gut funktioniert, halten wir uns strikt an die geltenden Verordnungen für die weitere Eindämmung der Corona-Pandemie. Alle Vorstellungen finden bis auf Weiteres unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt. Mehr Informationen finden Sie in unserem Hygiene-Knigge

Da wir heute noch nicht wissen können, was morgen auf uns zukommt, informieren Sie sich bitte kurzfristig vor Ihrem Besuch auf unserer Website oder telefonisch über die aktuellen Hygienemaßnahmen des Staatstheaters.

Bitte beachten: Buchungen von Gruppen-, Familien- oder barrierefreien Plätzen können nur telefonisch unter +49 511 9999 1111 erfolgen.