Schauspiel

Universen: Werkschau

Cumberlandsche Bühne


Inhalt

Die Universen sind momentan heftig am Arbeiten. Wenn ihr in der Stadt tanzende Menschen entdeckt, dann wundert euch nicht. Es könnten Teilnehmende von „Exhaust the Exhaustion“ sein. Choreograf Jeremy Nedd durchleuchtet in seinem Workshop tänzerische Methoden gegen die alltägliche Erschöpfung und die wahnwitzige Geschwindigkeit unseres Lebens. Apropos Geschwindigkeit: Pro Sekunde werden auf Instagram ca. 1200 Bilder hochgeladen. Man sagt, jedes zweite davon ein Selfie. 600 Selfies pro Sekunde?! Merle Grimme und Vera Klocke widmen sich in ihrem Workshop „Selfielabor“ der empowernden Kraft von Selbstporträts. So viele Botschaften lassen sich in ein Foto packen und DU entscheidest, wie du dich zeigst.
Hinaus in die unentdeckten Ecken der Stadt geht „Du bist Hannover!“ und sammelt Gegenstände, Geschichten und vieles mehr von Menschen in Hannover, die unbedingt erzählt werden müssen. Den etablierten Hannoveraner Museen setzen wir unser eigenes „Museum“ entgegen und ergründen neue (Lebens-) Universen.
Am letzten Januartag starten wir dann mit der 2. Werkschau. Die Teilnehmenden wollen euch von ihren Erkenntnissen berichten und laden herzlich zum Schauen und Mitreden ein.
Wir starten außerdem am 31. Januar um 24:00 Uhr gemeinsam mit DJ MWA in den Black History Month (BHM). Die Hannoveraner Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland (ISD) ist gerade dabei ist, ein spannendes Programm aufzustellen, und wir dürfen dabei sein. Mit verschiedenen Veranstaltungen feiert der BHM die Errungenschaften und die Geschichte Schwarzer Menschen in Deutschland und macht auf Rassismuserfahrungen aufmerksam. Vorläufer war die 1926 vom afro-amerikanischen Historiker Dr. Carter G. Woodson initiierte „Negro History Week“ mit dem Ziel, eine breite Öffentlichkeit in den USA über Schwarze Geschichte zu unterrichten.

In Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen im Rahmen des Projekts „Shared Spaces – Öffentliche Räume für Europa“ des Heinrich-Böll-Stiftungsverbundes www.boell.de/spaces