für junge Menschen

Kinder und Jugendliche selbst befinden: „Im Theater ist die Wirklichkeit am geilsten.“ So betitelte die Fachzeitschrift Theater heute bereits im Juni 2007 ihren Bericht zur Karriere des Darstellenden Spiels und zum Boom des Jungen Theaters in deutschsprachigen Ländern. Das Interesse hat seitdem noch zugenommen.
Junge Menschen suchen das Lebendige und Authentische in einem Freiraum, der nicht den üblichen Kontrollen und Normierungen unterliegt und in dem sie selbst mit ihren Interessen – in den Geschichten auf der Bühne oder als Spieler*innen – ernst genommen werden. Das Theater gehört ihnen, die Welt nicht immer.
Daher laden wir euch ein: Wenn ihr Interesse am Theater, an Projekten, Praktika, Ausbildungen usw. habt – ruft uns an, schreibt uns eine Mail, kommt vorbei!

In sechs Schritten zur persönlichen Empfehlung

Verwenden Sie unseren Abo-Berater

  • Playstation

    Die Theaterclubs: Unter der Leitung von Regisseur*innen, Theaterpädagog*innen und weiteren Theatermacher*innen erarbeitet jeder Club im Laufe der Spielzeit eine Inszenierung, die in Cumberland oder im Ballhof Zwei Premiere feiert.

    Ob inklusiv, intergenerativ, inter- oder transkulturell; ob Spielclub oder Schreibfabrik, Stuthe (Studierendentheater) oder YALLA-Ensemble – für alle ab 12 Jahren ist etwas dabei. Geprobt wird einmal wöchentlich und nach Bedarf. Der Kick-Off für die Clubs ist am 05.09.2019 um 17:00 Uhr im Ballhof Zwei.

  • Holiday Camps

    In den Oster- und Herbstferien: Made in a week (Ostern – für alle ab 12 Jahren) knüpft an ein ausgewähltes Stück aus dem Repertoire an, dauert fünf Tage und endet mit einer Präsentation des Erarbeiteten in Cumberland oder im Ballhof.
    Made in a day (Herbstferien– für alle ab 6 Jahren) nimmt das Familienstück Ronja Räubertochter zum Ausgangspunkt und vermittelt unterschiedliche Fähigkeiten für die Bühne wie Improvisation, Tanz oder Hip-Hop.

     

    Herbstcamp zu Ronja Räubertochter

    Uns wird nie langweilig, weil wir wissen wie wir uns die Zeit vertreiben. Sei dabei beim Feriencamp zu Ronja Räubertochter. Wir spielen, basteln, schlüpfen in andere Rollen, verkleiden uns und drehen kleine Videos.

    So mutig wie Ronja Räubertochter machen wir jeden Tag, worauf wir Lust haben. Egal ob mit Stimme, oder Körper, mit Finger oder Wasserfarbe, ob draußen oder drinnen – wir spielen Räubertöchter und -söhne und bauen uns unsere eigene Räuberhöhle.

    Buchbar die ganze Woche oder pro Tag.

    07.-11.10.19 von 10-15 Uhr | 15 € pro Tag inkl. Mittagessen | Ballhof Eins | ab 6+

    Anmeldung und Info: interaktion@staatstheater-hannover.de

  • House of Many

    Junge Menschen aus allen Bevölkerungsschichten betreiben eigenständig das House
    of Many im Ballhof Café. Neben dem Café-Betrieb während der Vorstellungszeiten
    kuratieren und organisieren sie ein Programm, das aus eigenen Inszenierungen,
    Konzerten, Lesungen usw. besteht, und bieten jungen Bands und anderen jungen Künstler*innen Auftrittsmöglichkeiten.
    Interessierte melden sich bitte unter interaktion@staatstheater-hannover.de.
    Treffen jeweils mittwochs von 16:30 bis 18:30 Uhr plus Abendveranstaltungen.

    Gefördert von der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Jugend und Familie,
    im Rahmen des Programms „Jugend lebt Stadt“

  • Jugend spielt für Jugend

    Das traditionsreiche Festival für Schul- und Jugendamateurtheater Jugend spielt für Jugend
    geht in seine 42. Runde. Dabei gehen wir den 2018/19 eingeschlagenen Weg weiter:
    Jugend spielt nicht nur für Jugend, sondern kuratiert und organisiert das Festival – von der
    Ausschreibung über die Auswahl der Stücke bis zur Organisation der Festivalworkshops.
    Termin: 08.07. bis 11.07.2020.
    Die Ausschreibung erfolgt im Herbst 2019.