heute 29.01.
Schauspiel

Die verlorene Ehre der Katharina Blum  

nach der Erzählung von Heinrich Böll 19:30 – 21:05 Uhr / Schauspielhaus / Wiederaufnahme
Schauspiel

Die Tagesordnung  

nach einer Erzählung von Éric Vuillard 19:30 Uhr / Ballhof Zwei
Schauspiel

Bilder deiner großen Liebe  

nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf 19:30 – 21:00 Uhr / Ballhof Eins
Aktuelles
Premiere
Volksfeind

Frau Doktor Stockmann leitet das örtliche Kurbad, den Stolz und das wirtschaftliche Fundament der Region. Doch bei einer Wasseruntersuchung stellt sie fest: Das Wasser im Bad ist vergiftet. Der Bürgermeister des Ortes verhindert die Veröffentlichung dieser Ergebnisse. Es entbrennt ein erbitterter Streit darüber, was schwerer wiegt: Gesundheit der Badegäste oder ein möglicher wirtschaftlicher Schaden.

Mehr dazu

nach Heinrich Böll
Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Was hat ein Mensch zu verlieren, der durch den zufälligen Kontakt mit einem Terroristen ins Visier der Ermittler:innen und der Medien gerät? In Heinrich Bölls Die verlorene Ehre der Katharina Blum wird die Protagonistin – Jahrzehnte vor der Erfindung von Shitstorm und Cybermobbing – zur Mörderin.

Mehr dazu

von Teresa Dopler
Monte Rosa

Dichte Dunstwolken liegen in den Tälern, die Gletscher sind abgeschmolzen und Steinschläge sind eine beständige Bedrohung. Drei Bergsteiger begegnen sich unterwegs auf diesem unsicheren, beängstigenden und verstörenden Terrain. Hier gelten fragwürdige Werte und eigenartige Umgangsformen. Schnell wird klar, dass nicht nur die Berge bröckeln.

Mehr dazu

von Wolfgang Herrndorf
Bilder deiner großen Liebe

Bilder deiner großen Liebe ist ein Gewitter der Einsamkeit und der Schönheit. Wolfgang Herrndorf stellt in seinem Romanfragment die Außenseiterin Isa, die wir schon in Tschick kennengelernt haben, in den Mittelpunkt. Isa ist unterwegs, scheinbar ziellos durch Wälder, Flüsse, über Wiesen, Felder, Straßen und Parkplätze. Sie rennt, wühlt, wütet, verweilt, die Füße bluten, und das Herz sucht. 

Mehr dazu

von Alice Birch
Anatomy of a suicide

Warum soll ich leben? Wie kann ich glücklich sein? Drei Frauen. Drei Generationen. Drei Zeitebenen: Carol, Anna und Bonnie suchen unbedingt und kompromisslos nach dem Grund, am Leben festzuhalten. Alice Birch erzählt von Depressionen, von Mutterschaft, von bestechend klaren Analytikerinnen des Lebens, vom Kampf mit Sehnsüchten und der Suche nach dem Ich.

Mehr dazu

Aktuelle Corona-Regelungen

Wir freuen uns, dass wir weiterhin für Sie spielen dürfen und unternehmen alles, um Ihren Theaterbesuch so sicher wie möglich zu machen.

 

Es gilt die 2G-plus-Regel (geimpft oder genesen) in Verbindung mit einem negativen Testergebnis. Erforderlich ist ein offizieller Test-Nachweis über einen höchstens 24 Stunden zurückliegenden Schnelltest oder einen maximal 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test. Die Nachweispflicht gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Personen, die bereits eine dritte Impfung erhalten haben (sog. Booster-Impfung), sind auch bei 2G-plus Veranstaltungen vom negativen Testergebnis befreit, d.h. für sie gilt nur 2G.

 

Für alle Personen ab dem 6. Lebensjahr gilt Maskenpflicht in Innenräumen sowie während der Vorstellungen (FFP2 bzw. KN95, für Kinder bis zum 14. Lebensjahr genügt eine OP-Maske). Wir beschränken unsere Saalkapazität auf max. 500 Plätze und halten Abstandsregelungen in der Platzierung ein.

nach Dostojewski
Aufzeichnungen aus dem Kellerloch. Bei nassem Schnee

Dostojewski entwirft in seiner zweiteiligen Erzählung das psychologische Portrait eines unmöglichen Charakters: Zweifelnd und zerrissen findet er keinen Platz in der Welt. Sein Weg ist die Verneinung, die Ablehnung, die Destruktion. Lukas Holzhausen, Ensemblemitglied und Regisseur, wird sich dieser scharfen Gesellschaftsanalyse annehmen.

Mehr dazu

nach Euripides
Bitch, I'm a Goddess

Ordnung vs. Anarchie, Vernunft vs. Gefühl, Ekstase vs. Beherrschung: Bitch Iʼm a Goddess bedient sich des antiken Bakchen-Mythos und erzählt von einer Welt, die an der Radikalisierung ihrer Gegensätze zerbricht und unsere Demokratie untergräbt. Im Kampf um die Gunst des Volkes stehen sich die kühle Vernunft des Pentheus und das anarchische Lustprinzip der Dionysos gegenüber.

Mehr dazu

Theater für Zuhause
Mediathek

Theater von Zuhause aus genießen! In unserer Mediathek finden Sie über 150 digitale Beiträge, mit denen Sie sich unsere Bühne ins heimische Wohnzimmer holen können: Videos, Hörspiele, Interviews, Probenbesuche, Podcasts, Trailer, Crashkurse, Blogs und mehr. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Mehr dazu

Social Media

Folgen Sie uns!

Täglich aktuelle Neuigkeiten, Blicke hinter die Kulissen, Videoclips und Schnappschüsse aus dem Theaterleben uvm. finden Sie auf unseren Social Media-Kanälen! Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram, Twitter, Youtube oder Spotify! Oder abonnieren Sie unseren Newsletter, um nichts mehr zu verpassen.