heute 14.12
Schauspiel

Das letzte Schaf

von Ulrich Hub Weihnachtslesung für Kinder von 4 bis 10 Jahren 15:00 Uhr / Cumberlandsche Bühne
Schauspiel

Weltweit Weihnacht

„Lebendiger“ Adventskalender des Märchennetzwerks 17:30 – 18:00 Uhr / Ballhof Café
Schauspiel

All das Schöne

von Duncan Macmillan. Mitarbeit: Jonny Donahoe 19:30 – 21:00 Uhr / Ballhof Zwei
Schauspiel

Was nie geschehen ist

nach dem Roman von Nadja Spiegelman 19:30 – 21:20 Uhr / Ballhof Eins
Schauspiel

Iphigenie

von Euripides und Johann Wolfgang von Goethe 19:30 – 22:30 Uhr / Schauspielhaus
Aktuelles
Liederabend
Held*innen

Theatermacherin Friederike Schubert, Musiker Tobias Vethake und unsere Ensemblemitglieder lassen Erwartungen, Regeln und Zwänge hinter sich – dafür bringen sie ihre musikalischen Lieben des letzten Jahrhunderts unerwartet arrangiert und überraschend interpretiert auf die Bühne.

Mehr dazu
Neujahrskonzert
Winnie Böwe

Winnie Böwe und das „Salonorchester Unter’n Linden“ lassen Lieder und Instrumentalstücke von Johann Strauß, Friedrich Holländer, Fred Raymond, Jacques Offenbach, Manuel de Falla, Frederic Chopin u.a. erklingen.

Mehr dazu
jung
All das Schöne

Wie reagiert man als Kind auf den Selbstmordversuch seiner Mutter? Man schreibt ihr eine Liste mit allem, was an der Welt schön ist. Duncan Macmillan hat ein umwerfend komisches Stück über Depression geschrieben.

Mehr dazu
Weihnachtslesung
Das letzte Schaf

Fabian Felix Dott und Sebastian Nakajew lesen Ulrich Hubs Weihnachtsgeschichte und laden alle Kinder sowie deren Eltern ein, mit den beiden Schafen auf die Suche nach dem neugeborenen Heilsbringer zu gehen.

Mehr dazu
The Writer
Autorin Ella Hickson zu Gast

Ella Hickson wird am Donnerstag, den 19.12.2019 zur Vorstellung ihres Stücks The Writer anwesend sein! Im Anschluss an das Schauspiel laden wir Sie zu einem Publikumsgespräch mit der britischen Autorin ein.

Mehr dazu
Theater verschenken!

Winter Trio

Drei Abende im Schauspielhaus auf den besten Plätzen: Verschenken Sie unser Winter Trio mit Karten für Iphigenie, Held*innen und Judith!
Auch erhältlich als Premium Paket mit zusätzlich drei Vorstellungen der Staatsoper.

Gesprächsreihe
Senf dazu

Dramaturgin trifft Expert*innen zu drängenden Themen. Diesmal: Warum brauchen wir Rituale? Mit der Theologin Teresa Schweighofer im Gespräch über den Sinn und Unsinn von Ritualen und warum es dabei auch um die Wurst geht.

Mehr dazu
Verliebte Briefe und saure Gurken
„Vielleicht ist es besser, Sie aus der Ferne zu kennen“

Die beiden Ensemblemitglieder Anja Herden und Lukas Holzhausen tauchen gemeinsam in den Kosmos des russischen Dichters Daniil Charms ein. Ein Abend voller Witz, Leidenschaft, Traurigkeit und russischer Musik.

Mehr dazu
Interview
Furien des Erinnerns

Wie funktionieren Erinnerungen? Schauspielerin Alrun Hofert und Regisseurin Marleen Wolter berichten im Rahmen ihrer Proben zu Furien des Erinnerns von Ohrwürmern, Anekdoten und aufsehenerregenden Künstlerinnen.

Mehr dazu
100 Tage Bilanz

Danke, Hannover!

100 Tage und 12 Premieren – die neue Spielzeit unter der Intendanz von Sonja Anders läuft seit etwa drei Monaten und lässt bereits einen ersten erfreulichen Rückblick zu:
Mit 77 Prozent im September bzw. 73 Prozent im Oktober gelangte die Auslastung der Vorstellungen zu einem überdurchschnittlich hohen und nur selten erreichten Wert am Schauspiel Hannover. Auch im November hält der positive Trend an. Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf sind dabei kräftig gestiegen – ohne dass es eine Anhebung der Kartenpreise gegeben hätte. Die Einnahmen im Oktober 2019 wurden innerhalb der zurückliegenden 15 Jahre nur einmal erreicht, und zwar im Oktober 2008, der letzten Spielzeit von Wilfried Schulz.