Werkschauen

Eine Spielzeit lang machen Künstler*innen und Menschen aus der Region zusammen Kunst. Alle Workshopgruppen haben die Möglichkeit, ihre Ergebnisse bei einer Werkschau zu präsen­tieren und ihre Arbeit zur Diskussion zu stellen. Jeweils ein Wochenende lang wollen wir schauen, essen, sprechen und feiern. Zwischen den Präsentationen ist Zeit für Austausch und Gespräch und an den Abenden verwandelt sich die Cumberlandsche Galerie in einen Club. Jeweils am Sonntagvormittag wollen wir das Wochenende ausklingen lassen.

 

Zusammen mit der Stiftung Leben & Umwelt bitten wir zu Tisch. Eine*n Expert*in wird die Workshoppräsentationen beobachten, beschreiben und weiterdenken. Mit ihm*ihr wollen wir beim gemeinsamen Sonntagsfrühstück auf den gesellschaftspolitischen Themen der Work­shops „herumkauen“. Im Fokus immer die Frage: Wie soll die Gesellschaft sein, in der wir leben wollen?

 

WERKSCHAUTERMINE

18. bis 20. Oktober 2019, 31. Januar bis 2. Februar 2020, 8. bis 10. Mai 2020

Werkschau-Frühstücke jeweils im Rahmen des Projekts Shared Spaces – Öffentliche Räume für Europa des Heinrich-Böll-Stiftungsverbundes.

www.boell.de/de/spaces