Emil Assing Høyer

Emil Assing Høyer ist ein Komponist, Musikproduzent und Sound Designer aus Kopenhagen. 2009 machte er seinen Abschluss als Sound Designer an der Danish National School of Performance Arts.

Er komponierte die Musik für Medea (2022), Jeg Forsvinder (2021) und Penthesilea (2019) am Royal Danish Theatre unter der Regie von Sigrid Strøm Reibo. In Deutschland schuf er bereits die Musik für Adams Äpfel (2016) und Woyzeck (2018) am Schauspiel Köln unter der Regie von Therese Willstedt. In Schweden komponierte er für My Fair Lady (Regie: Elisa Kragerup) am Stockholms Stadsteater und Lord of flies (Regie: Johan Paus) am Helsingborg Stadsteater. Gemeinsam mit Anja Behrens, Nathalie Mellbye und Patrick Baurichter bildet er die Performancegroup LOGEN.

Emil Assing Høyer war Teil der dänischen Elektroband Atoi, die von Björk entdeckt wurden. Unter dem Label Fake Diamond Records veröffentlichten sie zwei Alben, traten u.a. auf dem Roskilde Festival in Dänemark auf und tourten durch Schweden und New York tourten. Atoi begleitete die Tour von jenny Wilson durch Dänemark und trat als Support-Act von James Blake in Kopenhagen auf.

emilassing.dk

Current Performances

Sa, 09.12.2023 | 19:30 – 21:15 h
23,00 € – 49,50 € | red. from 6,00 €
Schauspielhaus |  
only a few performances left |  
23,00 € – 49,50 € | red. from 6,00 €
Fr, 05.01.2024 | 19:30 – 21:15 h
23,00 € – 49,50 € | red. from 6,00 €
Schauspielhaus |  
penultimate performance |  
23,00 € – 49,50 € | red. from 6,00 €