Kerstin Schomburg

Ensemble Fotografie 2019/20, © 2019 / Kerstin Schomburg

Nach ihrer Ausbildung zur Fotografin studierte Kerstin Schomburg Visuelle Kommunikation und Freie Kunst in Hannover. Für ihre Diplomarbeit ›Der Tschibofreund‹ verfolgte sie über einen Zeitraum von drei Jahren die Spuren eines unbekannten Postkartenschreibers. Von 2004 bis 2013 war sie fest als Fotografin und Grafikerin am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg angestellt. Seit 2013 arbeitet sie vorwiegend als freie Theater- und Porträt-Fotografin in Deutschland, in Italien und in der Schweiz sowie von 2014 bis 2019 auch als Dozentin für Fotografie an der Akademie Deutsche Pop in Hamburg. 2015 residierte sie mit einem Stipendium der Karin und Uwe Hollweg Stiftung in der Casa di Goethe in Rom. Dort unternahm sie eine fotografische Recherche auf den Spuren des Landschaftsmalers Jakob Philipp Hackert. Diese Arbeit wurde von März bis Oktober 2017 als Einzelausstellung in der Casa di Goethe in Rom gezeigt. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie Fotografin und Redakteurin für Online-Kommunikation am Schauspiel Hannover.