Matthias Rippert

Matthias Rippert
© 2019 / Kerstin Schomburg

Geboren 1988 in Heidelberg. Er studierte Physik an der LMU in München und Regie am Max Reinhardt Seminar in Wien. Mit seinen Inszenierungen im Rahmen des Studiums war er auf zahlreichen Festivals eingeladen. Seine Inszenierung „Maggie T.“ von Nolte Decar gewann beim 25. Theatertreffen der Schauspielschulen in München 2014 den Ensemblepreis, den Solopreis für die Beste Hauptdarstellerin und den Publikumspreis. 2015 wurde seine Diplominszenierung „Der Volkshai“ von Nolte Decar am Theater Bonn, zum Körber Studio Junge Regie nach Hamburg eingeladen. Weitere Arbeiten am Münchner Residenztheater, Vorarlberger Landestheater in Bregenz und an der HMTM Hannover.

Am Schauspiel Hannover inszeniert Matthias Rippert in der Spielzeit 2019/20 „Nackt über Berlin“ von Axel Ranisch.

Aktuelle Stücke