Elena Schwarz

Die australisch-schweizerische Dirigentin Elena Schwarz stand in den letzten Jahren mit großem Erfolg als Konzertdirigentin am Pult großer Orchester in Europa, Australien und den USA, darunter das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und das WDR Sinfonieorchester, Los Angeles Philharmonic Orchestra, Norwegian Radio Orchestra, Helsingborg Symphony Orchestra, Lucerne Symphony Orchestra, das Orchestre Philharmonique de Radio France, Orchestre de Chambre de Paris und Orchestre Philharmonique Royal de Liège, das Gulbenkian Orchestra und Orquestra Sinfónica do Porto Casa da Música. Im Winter 2021/22 debütiert sie beim BBC Philharmonic, Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und Detroit Symphony Orchestra.

Mit großer Hingabe widmet Elena Schwarz sich zeitgenössischer Musik, mit Uraufführungen von Komponisten wie Peter Eötvös, George Aperghis, Thomas Adès oder Tyshawn Sorey, in Zusammenarbeit mit den führenden Spezialensembles für Neue Musik wie Ensemble Modern, Ensemble Intercontemporain, Ensemble Musikfabrik, Collegium Novum Zürich und Lucerne Festival Contemporary Orchestra oder mit Aufführungen aktueller Musik mit großen Sinfonieorchestern.

Ihre musikalische Ausbildung begann sie mit einem Violoncello- und Musikwissenschafts-Studium in Genf. Am dortigen Konservatorium wechselte sie in die Dirigierklasse von Laurent Gay. Weitere prägende Einflüsse erhielt sie von den Dirigenten und Komponisten Peter Eötvös und Matthias Pintscher, beim Dirigenten Arturo Tamayo (Conservatorio della Svizzera Italiana) sowie in Meisterkursen von Bernard Haitink beim Lucerne Festival und von Neeme Järvi beim Gstaad Festival.

Ausgezeichnet mit dem 1. Preis der Princess Astrid International Music Competition (Trondheim 2014) und dem 2. Preis der Jorma Panula Competition (Vaasa 2015), war Elena Schwarz in der Saison 2018/19 Dudamel Fellow des Los Angeles Philharmonic Orchestra. Als Assistentin arbeitete sie mit Mikko Franck beim Orchestre Philharmonique de Radio France, mit Asher Fisch beim West Australian Symphony Orchestra und mit Marko Letonja beim Tasmanian Symphony Orchestra, das für sie 2019 die Position des Associate Conductor geschaffen hat.

Aktuelle Stücke