Florian Parbs

Florian Parbs, geboren in Hamburg, studierte an der Akademie der Bildenden Künste Wien, der Meisterschule für Bühnenbild und in Hamburg bei Wilfried Minks. Er war Ausstattungsleiter am Bremer Theater und arbeitete freischaffend u. a. am Schauspiel Frankfurt, dem Residenztheater München und dem Volkstheater Wien. An der Deutschen Oper am Rhein realisierte er Bühne und Kostüme für die Oper Tiefland und die Uraufführung von Madame la Peste von Gerhard Staebler. Gemeinsam mit dem Regisseur Georg Schmiedleitner erarbeitete er Schauspiel-Produktionen am Staatstheater Nürnberg (u. a. Antigone, Die Räuber und Dantons Tod), am Nationaltheater Mannheim (u. a. Faust, Don Carlos und Woyzekk) und am Schauspielhaus Hamburg (König Lear). Am Landestheater Linz entwarf er für die Uraufführung der Oper Fadinger Bühne und Kostüme sowie an der Oper Leipzig die Bühne für Eduard Künnekes Die große Sünderin. An der Staatsoper Hannover realisierte er u. a. die Bühnenbilder zu Peter Grimes, Fidelio, Die Teufel von Loudun, Ein Sommernachtstraum, La Clemenza di Tito, Die verkaufte Braut und Die Fledermaus sowie u. a. zu den Balletten Cinderella, Ein Sommernachtstraum, Alice im Wunderland, Paradiso und Der Besuch.

Aktuelle Stücke