Mengqi Zhang

Die chinesische Sopranistin Mengqi Zhang widmet sich mit besonderer Hingabe zeitgenössischen Kompositionen und wirkt immer wieder bei Uraufführungen mit: 2020 bei Konstantia Gourzis Rezitativ der Antigone op. 81 im Konzerthaus Berlin und als Mogli in Sollimas Das Dschungelbuch an der Oper Kiel, 2022 folgten die Rollen der Ermittlerin in Leuschners Einbruch mehrerer Dunkelheiten am Staatstheater Kassel sowie Ariel in Haas‘ Sycorax an den Bühnen Bern. Auch das klassische Repertoire sowie Werke der ‚Alten Musik‘ reizen sie. 2022 gab Mengqi Zhang ihr Rollendebüt als Eudoxie in Halévys La Juive (Oper Kiel), 2017 übernahm sie die Partie der Contessa di Folleville in Rossinis Il viaggio a Reims (Universität der Künste Berlin), 2019 sang sie Musetta in Puccinis La Bohème (Junge Oper Schloss Weikersheim).
Als Konzertsolistin war sie bisher mit Werken von Bach, Händel, Haydn und Mozart zu erleben. Zudem beherrscht sie ein umfangreiches Lied-Repertoire mit Werken von Gustav Mahler, Richard Strauss, Max Reger, Aribert Reimann, Wolfgang Rihm, Franz Schreker, Clara Schumann, Manfred Trojahn und Eva dell’Aqua.
Als Titelfigur in Lucia Ronchettis Instrumental-Komödie Pinocchios Abenteuer gibt Mengqi Zhang ihr Debüt an der Staatsoper Hannover.

Aktuelle Stücke

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

calendar_open_alt
calendar_close_alt