Momme Hinrichs

Momme Hinrichs wurde International bekannt als Mitbegründer des Künstlerduos fettFilm, wodurch er seit dem Jahr 2000 maßgeblich an der Entwicklung der Videoprojektionen und dem Beruf des Video-Designers im Theater beteiligt war. Seit 2007 ist er auch als Bühnenbildner tätig. Seine Arbeiten führten ihn an viele europäische Opernhäuser und Festivals, wie u. a. Salzburg, Bayreuth und Bregenz, die Berliner Opernhäuser, Hamburg, München, Köln, Hannover, Oslo, Paris, Toulouse, Nancy, Kopenhagen, Amsterdam, Wien, Budapest, Barcelona und Florenz, aber auch Theater in Nordamerika, China, Indien und dem nahen Osten. Die Produktion Der fliegende Holländer an der Donbass Opera Donezk gewann 2012 den Taras-Schewtschenko-Preis, die höchste Kulturauszeichnung der Ukraine. Seit 2014 ist er auch erfolgreich als Regisseur tätig. Zu seinen kommenden Produktionen, für die er Bühnenbild wie Video verantwortet, zählen Jesus Christ Superstar in St. Gallen (Regie: Erik Petersen), Jekyll & Hyde am Zeltpalast Merzig (Regie: Andreas Gergen), La Forza del destino in Graz (Regie: Eva-Maria Höckmayr), sowie Salome an der Opéra national de Paris mit Regisseurin Lydia Steier, mit der er bereits La Juive an der Staatsoper Hannover realisierte. Bei Hänsel und Gretel an der Oper Bonn entwirft er das Bühnenbild und führt selbst Regie.

Aktuelle Stücke