Scott Hendricks

Der amerikanische Bariton Scott Hendricks studierte an der Louisiana State University und an der University of Illinois. Er übernahm wichtige Partien seines Fachs, wie Scarpia (Tosca) am Royal Opera House Covent Garden und an der Bayerischen Staatsoper, die Titelrolle in Rigoletto bei den Bregenzer Festspielen, die Titelrolle in Macbeth an der Niederländischen Nationaloper, Sharpless (Madama Butterfly) an der Metropolitan Opera, Jochanaan (Salome) an der Oper La Monnaie, den Grafen Luna (Il Trovatore) am Mariinsky-Theater, Jago (Otello) an der Staatsoper Stuttgart, der Israeli Opera, und der Washington National Opera, die Titelrolle in Gianni Schicchi an der Oper Köln sowie Amonasro (Aida) an der Houston Grand Opera. Weitere Engagements führten ihn als Carlo Gérard (Andrea Chénier) zu den Bregenzer Festspielen, in der Titelrolle in Król Roger an die Polnische Nationaloper und die Opéra National de Paris, als Förster (Das schlaue Füchslein) an die Opéra National du Rhin, in der Titelrolle in Eugen Onegin ans Teatro Arriaga de Bilbao, als Hamlet III (Wolfgang Rihms Die Hamletmaschine) ans Opernhaus Zürich, als Ruprecht (Der Feurige Engel) zum Festival d‘Aix-en-Provence sowie in der Titelpartie der Uraufführung von M - Eine Stadt sucht einen Mörder an die Komische Oper Berlin. Die Rolle des Sweeney Todd übernahm er bereits an der Brüsseler Oper La Monnaie. In der Spielzeit 2020/21 ist Scott Hendricks Gast an der Staatsoper Hannover.

Aktuelle Stücke