heute 27.11.
Konzert

2. Kammerkonzert

Romanze und Rhapsodie. Kammermusik für Holzbläser und Klavier 11:00 Uhr / Landesmuseum Hannover
Oper

Der Barbier von Sevilla

Opera buffa von Gioacchino Rossini 16:00 – 19:00 Uhr / Opernhaus
Aktuelles
FAQ
Neu hier?

Zum ersten Mal im Opernhaus? Alles Wissenswerte und häufige Fragen rund um den Opernbesuch sind auf den Seiten Neu hier? und Ihr Theaterbesuch zusammengestellt. Bei Fragen helfen die Mitarbeiter:innen des Abo- und Kartenservice gerne weiter!

Mehr dazu

Bésame mucho
Opernball

Feiern Sie mit den Künstler:innen der Staatsoper eine unvergessliche Ballnacht, tanzen Sie zu den Klängen des Niedersächsischen Staatsorchesters und verschiedener Bands. Lassen Sie sich von einem einzigartigen Ambiente im Opernhaus verzaubern. Und vor allem – lassen Sie sich überraschen: von Musik, Leidenschaft und Unerwartetem! Das größte Event der norddeutschen Ball-Saison – nach drei Jahren Pause wieder in der Staatsoper Hannover.

Mehr dazu

Operette
Die Zirkusprinzessin

Eine Operette zwischen Traum und Albtraum, Winternacht und Kronleuchter, Manege und Parkett – Die Zirkusprinzessin ist ein poetisch-melancholisches Märchen für Erwachsene. Ein geheimnisvoller Artist ohne Namen, der in der traumwandlerischen Glitzerwelt des Zirkus' mit halsbrecherischer Akrobatik sein Leben riskiert, und eine adlige Witwe, deren Leben von Status und Geld innerhalb einer patriarchalen Ordnung bestimmt ist: eine Geschichte über politische Intrigen, heimliche Sehnsüchte und gesellschaftliche Vorurteile, die blind machen für wahrhafte Begegnungen – und Liebe.

Mehr dazu

Ballett
Wir sagen uns Dunkles

"(...) eine Geschichte des gegenwärtigen Tanzes" (NDR Kultur) Wir sagen uns Dunkles führt vier prägende Persönlichkeiten des zeitgenössischen Tanzes und ihre jeweilige künstlerische Auseinandersetzung mit dem Verborgenen zusammen. Es geht um Schattenseiten, Zwielichtbereiche, aber auch um eine große Portion Humor und Waghalsigkeit.

Mehr dazu

3. Sinfoniekonzert
Träume

Was verbindet Hannah Kendall mit Ludwig van Beethoven? Welche Themen haben eine Schwarze Komponistin von heute, 1984 als Tochter guyanischer Einwanderer in London geboren, und der wohl meist gespielte Klassiker gemeinsam? Das 3. Sinfoniekonzert zeigt: Beide haben Träume. Träume von einer besseren Welt. Diese Träume und deren Risse, Brüche, Enttäuschungen finden ihr Echo in der Musik.

Mehr dazu

Digitale Angebote

Mediathek

In unserer Mediathek finden Sie alle digitalen Beiträge: Videos, Interviews, Podcasts und Blogs – viel Spaß beim Stöbern!

Oper
Der Barbier von Sevilla

Auf der Bühne geht es drunter und drüber: Doktor Bartolo setzt alles daran, die junge und vermögende Rosina von der Welt fern zu halten, um sie schnellstmöglich zu heiraten. Doch Rosina erweist sich als äußerst widerspenstig und sucht den Kontakt zu jenem geheimnisvollen, nächtlichen Verehrer, der sie mithilfe von allerlei Tricks und Maskeraden erobern will. Figaro, lokale Berühmtheit und hyperaktiver Alleskönner, steht bereit, jederzeit helfend einzugreifen ... „So sieht ein Triumph aus!“, titelte die HAZ nach der Premiere.

Mehr dazu

Oper
La Bohème

Was erleben vier lebenslustige junge Männer, die am Rande der Gesellschaft leben, mental nicht willens und finanziell nicht in der Lage, sich ihr anzupassen? Die große Liebe? Den Aufbruch in eine glanzvolle Karriere? Den Kampf gegen die Oberschicht? Puccinis unsterblich schöne Melodien charakterisieren detailreich und unsentimental die Bohème-Atmosphäre des 19. Jahrhunderts und die Sehnsucht nach ein bisschen Glück im wirklichen Leben. Solist:innen, Chor, Kinderchor und Staatsorchester nehmen Sie mit auf den Weihnachtsmarkt im Pariser Quartier Latin.

Mehr dazu

Musiktheater
König Hamed und Prinzessin Sherifa

Hamed, ein mächtiger König, verbannt aus Wut und Enttäuschung über seine Frau gleich alle Bewohnerinnen auf einmal aus seinem Reich – bis auf seine Mutter. Prinzessin Sherifa hört davon und reist als Prinz Sherif verkleidet zu Hamed. Zusammen mit dem Publikum stellt sich König Hamed die Frage, was denn überhaupt typisch männlich und weiblich ist. Der libanesische Komponist Zad Moultaka ist ein Meister des musikalischen Humors und kombiniert das, was wir als klassische westliche Musik kennen, mit den traditionellen Klängen seiner Heimat.

Mehr dazu

Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um Oper, Ballett und Konzert: In unserem Newsletter informieren wir Sie alle zwei Wochen über die neuesten Veranstaltungen, zeigen Ihnen Blicke hinter die Kulissen und bieten exklusive Gewinnspiele an.

 

Neu-Abonnent:innen unseres Newsletters erhalten einen Willkommensgutschein mit 10% Rabatt für den nächsten Kartenkauf!