heute 17.10.
Oper

Im Schritt mit der Zeit  

Kantor Isidoro Abramowicz mit Werken von Louis Lewandowski und jiddischem Tango aus Argentinien 11:00 – 12:10 Uhr / Opernhaus
Oper

Così fan tutte  

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart 18:30 – 21:20 Uhr / Opernhaus
Aktuelles
Wir spielen!
Spielzeit 2021/22
Wir spielen!

Alle Termine unseres Programms im Oktober und November finden Sie im Kalendarium. Karten für Vorstellungen im Dezember können Sie ab dem 29.10.2021 erwerben. Die geplanten Neuproduktionen der Spielzeit finden Sie hier in der Übersicht oder in unserem Spielzeitheft, das Sie sich hier herunterladen können (PDF, 7 MB). Wir freuen uns auf Sie!

Helfen Sie mit!
#rettedeintheater

Der Entwurf des Niedersächsischen Finanzministeriums sieht für die kommenden Jahre erhebliche Einbußen in Millionenhöhe für die Staatstheater Hannover vor. Im Rahmen eines Corona-Schuldenabbaus für 2022/23 sollen die geplanten Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst (TVöD) am Staatstheater Hannover und den kommunalen Bühnen in Niedersachsen nicht übernommen werden. Mit der Aktion #rettedeintheater stemmen wir uns gegen ein solches Verhalten.

Mehr dazu

Oper
Otello

Ein Mann, beruflich in angesehener Position, beneideter Gatte einer schönen Frau, in der Abwärtsspirale. Im Irrglauben der Verteidigung zerstört er sein persönliches Leben, seine berufliche Stellung und seine große Liebe. Am Ende wird Otello zum eifersüchtigen Mörder an seiner unschuldigen Ehefrau. Warum? In der Neuinszenierung von Immo Karaman gibt der deutsch-brasilianische Tenor Martin Muehle sein Debüt in einer der stimmlich und darstellerisch gleichermaßen reichsten wie schwersten Rollen.

Mehr dazu

Oper
Così fan tutte

Liebe als soziales Experiment: Mozarts Oper ist ein bitterböses Kammerspiel über die Macht der Verführung und das Missverständnis, das man gemeinhin Treue nennt. Regisseur Martin G. Berger hat das Seziermesser gewetzt und setzt es an die Liebesvorstellungen unserer Zeit an. Die Oper stellt dabei auch die Frage nach der Echtheit unserer so tief empfundenen Gefühle: Wenn meine Lüge so süß klingt, ist sie dann nicht automatisch ein wenig echt?

Mehr dazu

Ballett
Toda

Mit der Uraufführung Toda des jungen Choreografen Nadav Zelner eröffnet das Staatsballett Hannover die neue Spielzeit. Die Figuren in seinem Stück sind Gött:innen, die alle über unbegrenzte Fähigkeiten verfügen. Doch was ist, wenn das allein nicht glücklich macht? Eine Figur macht sich auf die Suche nach Bedeutung und Lebenssinn und nimmt die Zuschauer:innen mit auf ihre fantastische Reise.

Mehr dazu

Digitale Angebote

Mediathek

In unserer Mediathek finden Sie alle digitalen Beiträge: Videos, Interviews, Podcasts und Blogs – viel Spaß beim Stöbern!

Oper
Trionfo. Vier letzte Nächte

Vier Leben am Scheidepunkt. Vier Menschen im Dunkel der Nacht, wenn allein die Hoffnung – auf eine noch so leise Antwort – das Zimmer erhellt. In Händels Oratorium liegen die Lust, am Leben zu sein, und die Erkenntnis der eigenen Sterblichkeit im Streit. Was bedeutet es, am Leben zu sein – und was, die Erfüllung dieses Leben einzufordern? In Händels Musik beginnen die Fragen zu schweben.

Mehr dazu

Jung
Die Gänsemagd

Im Oktober und November können Groß und Klein die abenteuerliche Verwechslungsgeschichte nach der Märchenvorlage der Brüder Grimm im Ballhof verfolgen. In den Hauptrollen: Eine Königstochter auf dem Weg zu ihrem Prinzen, eine bösartige Kammerzofe, die lieber Prinzessin wäre, und ein sprechendes Pferd.

Mehr dazu

Corona-FAQ
Hygiene-Knigge

Wir freuen uns, wieder für Sie spielen zu dürfen! Damit dies gut funktioniert, haben wir ein umfangreiches Hygiene-Konzept entwickelt. Für Veranstaltungen der Staatstheater Hannover gilt die 3G-Regel: Geimpft, genesen oder getestet. Bitte zeigen Sie beim Einlass einen entsprechenden Nachweis vor. Weitere Informationen finden Sie in unseren Corona-FAQs.

Mehr dazu

Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um Oper, Ballett und Konzert.