MAISON the FAUX

MAISON the FAUX ist ein „kreatives Studio, das sich als großes Couture-Modehaus ausgibt“. Das fiktive Haus, eine grobe Übersetzung von MAISON the FAUX, basiert auf der großen Faszination für das ECHTE und das FALSCHE, einem großen Sinn für Humor und Selbstironie, kombiniert mit einer tiefen Liebe zur Mode.
Das Studio hat sich auf Performance-Kunst, Mode- und Kostümdesign sowie Bühnen- und Innendesign spezialisiert. Die Arbeit von MAISON the FAUX wird durch ihren multidisziplinären Ansatz bestimmt; MAISON the FAUX zielt darauf ab, Arbeiten zu schaffen, die die perfekte Synergie zwischen vielen kreativen Künsten finden. Es werden Shows, Theaterstücke, Erlebnisse, Kollektionen, Räume und vieles mehr geschaffen, die das Publikum einladen, Teil des MAISON the FAUX-Universums zu werden.
Seit ihrer Gründung hat MAISON the FAUX ihre Arbeit auf verschiedenen Plattformen wie der Amsterdam Fashion Week, der Tokyo Fashion Week, der Los Angeles Fashion Week und der New York Fashion Week präsentiert.
Neben diesen unabhängigen Präsentationen hat MAISON the FAUX für viele renommierte Kunden wie das Centraal Museum, Club Guy & Roni, das Down the Rabbit Hole Festival, das Frankfurter Schauspielhaus und viele mehr gearbeitet.
MAISON the FAUX schafft „FAUXperiences“, die sie selbst und ihr Publikum herausfordern, die Welt in einem neuen Licht zu sehen.
Am Schauspiel Hannover entwerfen sie in der Spielzeit 2021/22 die Kostüme für Bitch, I'm a goddess.