Ekaterina Chayka-Rubinstein

Die deutsche Mezzosopranistin Ekaterina Chayka-Rubinstein wurde in der Ukraine geboren und absolviert derzeit ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik und Medien in Hannover. Sie ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe, darunter des Prix de lied beim Nadia et Lili Boulanger-Wettbewerb 2019 in Paris und des Bundeswettbewerbs Gesang 2016. Zudem wurde sie beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart 2020 mit dem 3. Preis sowie beim Gesangswettbewerb der Musikhochschule Hannover mit dem Sonderpreis der Gesellschaft der Freunde des Opernhauses der Staatsoper Hannover ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt sie Stipendien der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now und der Studienstiftung des deutschen Volkes. Sie wirkte in verschiedenen Produktionen der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover mit. So war sie u. a. in Martinus‘ Juliette, Mozarts Die Zauberflöte und Offenbachs Pariser Leben zu erleben und gastierte beim Kissinger Sommer Festival. Mit Pianistin Maria Yulin, mit der sie seit 2019 ein Lied-Duo bildet, trat sie u. a. bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker 2021 auf.
Ekaterina Chayka-Rubinstein ist in der Spielzeit 2021/22 als Gast im Ballhof in einer Doppelrolle als die Königin und der Gänsehüter Kürtchen in Die Gänsemagd zu erleben.

Aktuelle Stücke

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

calendar_open_alt
calendar_close_alt