Eva-Maria Van Acker

Eva-Maria Van Acker studierte von 2004 bis 2007 Bildende Kunst in ihrer Heimatstadt Gent. Sie war Mitgründerin von The Common Room in Antwerpen, wo sie selbst ausstellte und Ausstellungen kuratierte. 2009 bis 2011 trat sie mit Kunstperformances in Belgien und den Niederlanden auf. An der Flämischen Oper Antwerpen/Gent assistierte sie Calixto Bieito, Michael Thalheimer und Mariame Clément. Als Ausstattungsassistentin arbeitete sie u.a. mit Ingo Krügler und Jens Kilian, mit dem sie Le nozze di Figaro in Leipzig realisierte. Seit 2012 ist sie freischaffend als Bühnen- und Kostümbildnerin tätig, u.a. an der Flämischen Oper mit In Tussentijd und Assepoesters droom (Regie: Victoria Pfortmüller) sowie an der Oper Halle mit Pique Dame (Regie: Christian Schuller). Ihre Zusammenarbeit mit Robert Schuster führte sie neben anderen Stationen nach Frankfurt, Weimar und Freiburg. Mit Barbora Horáková Joly realisierte sie seit 2017 u.a. Pelléas et Mélisande (Oslo und Basel), L’Orfeo (Bilbao), La bella dormente nel bosco (Lyon) und L’enfant / Olympia (Wien). Künftige Arbeiten führen die beiden u.a. nach Wien und London.

Aktuelle Stücke

Do, 27.01.2022 / 19:30 – 21:30 Uhr Opernhaus / Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
21,00 € – 53,00 € Besetzung calendar_open_alt
Musikalische Leitung James Hendry

Carmen Ruzana Grigorian Don José Rodrigo Porras Garulo Micaëla Kiandra Howarth Escamillo Germán Olvera Frasquita Petra Radulovic Mercédès Weronika Rabek Zuniga Yannick Spanier Tänzer:innen Eleanor Freeman, Chiara Viscido, Alice Gaspari, Dominic McAinsh, James Rosental, Valentino Neri

Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

calendar_open_alt
calendar_close_alt