Markus Suihkonen

Markus Suihkonen

Der finnische Bass Markus Suihkonen studierte zunächst Violoncello, bevor er sein Gesangsstudium an der Sibelius Academy in Helsinki aufnahm. Noch während des Studiums gewann er 2015 den Timo Mustakallio-Gesangswettbewerb und debütierte an der Finnish National Opera in Schostakowitschs Die Nase in zwei kleineren Rollen. Nach seinem Abschluss wurde er zur Spielzeit 2017/18 Mitglied des jungen Ensembles der Vlaamse Opera in Antwerpen. Hier sang er u. a. Titurel in Parsifal, Pistola in Verdis Falstaff und Publio in La Clemenza di Tito. Diese Rolle verkörperte er außerdem an der Royal Opéra de Wallonie in Liège. Für die Spielzeit 2018/19 wechselte er in das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper in München, wo er u. a. als König René (Iolanta), Angelotti (Tosca) und Lesbo (Agrippina) zu erleben war. 2020 kehrte er als Gast mit der Partie des Leporello (Don Giovanni) an die Finnish National Opera zurück. In der Saison 2020/21 wird Markus Suihkonen Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover.