Die Staatsoper und das Schauspiel Hannover bilden gemeinsam die Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH, welche mit rund 1.000 Angestellten eines der größten Mehrspartentheater Deutschlands ist. In drei Spielstätten finden jährlich rund 1.300 Veranstaltungen aus den Bereichen Oper, Schauspiel, Ballett, Konzert und Jugendtheater statt, die von etwa 400.000 Menschen besucht werden. Die Staatsoper und das Schauspiel Hannover arbeiten mit international renommierten Künstler:innen zusammen und stehen dabei für ein vielfältiges und innovatives Programm, das auch weit über Niedersachsen hinaus Beachtung findet. 

Sie möchten mehr über uns erfahren? Folgen Sie uns auf LinkedIn oder über die Sozialen Medien oder abonnieren Sie unsere Newsletter.

In sechs Schritten zur persönlichen Empfehlung

Verwenden Sie unseren Abo-Berater

Mit Beginn der Spielzeit 2019/20 hat Laura Berman die Intendanz der Staatsoper Hannover übernommen. Diversität und Internationalität bestimmen den Spielplan und das Ensemble – die Staatsoper sucht den offenen Dialog mit der Stadtgesellschaft und die Kommunikation mit der europäischen Opernszene. Neben zeitgemäßen Inszenierungen der Werke des großen klassischen Repertoires stehen Uraufführungen, Genregrenzen weitende musikalische Exkurse und Formate für junge Zuschauer:innen.

Das Staatsballett Hannover wurde von 2019 bis Februar 2023 von Marco Goecke geleitet. Der renommierte Choreograf kreiert mit seiner starken eigenen Handschrift Kunst für das 21. Jahrhundert, hat seine eigene Arbeit während seiner Zeit in Hannover weiterentwickelt und darüber hinaus sowohl mit jungen Kolleg:innen gearbeitet als auch renommierte Choreograf:innen an die Staatsoper eingeladen. Seit Februar 2023 leitet Ballettdirektor Christian Blossfeld die Compagnie.

Das Niedersächsische Staatsorchester Hannover ist Opernklangkörper und Konzertorchester mit fast vierhundertjähriger Erfolgsgeschichte: Neben Opern- und Ballettaufführungen, Sinfonie- und Sonderkonzerten kann man das Orchester auch an außergewöhnlichen Spielorten außerhalb der Staatsoper, bei Kammerkonzerten sowie bei Kinder- und Jugendkonzerten erleben. Seit Sommer 2020 wird es von Generalmusikdirektor Stephan Zilias geleitet.

Seit der Spielzeit 2019/20 ist Sonja Anders Intendantin des Schauspiel Hannover. Diversität, gesellschaftspolitische Themen und aktuelle Dramatik bestimmen den Spielplan. Dabei setzt das Schauspiel Hannover auf Vielfalt im rund 30-köpfigen Ensemble und renommierte, insbesondere weibliche, Regiehandschriften. Dem Haus eng verbunden sind unter anderem die Regisseur:innen Laura Linnenbaum, Lilja Rupprecht, Anne Lenk, Marie Bues, Lisa Nielebock, Stefan Pucher und Stephan Kimmig.

Im Vordergrund des Programms stehen der Dialog mit der Stadtgesellschaft, die Öffnung des Theaters für neue Besuchergruppen sowie die Vernetzung mit Initiativen, Institutionen und Akteuren aus Hannover und der Region. Die Programmreihe Universen in der Cumberlandschen setzt als solidarische Bühne vor allem auf partizipative und interaktive Formate. Ergänzt wird das Programm durch internationale Koproduktionen und Gastspiele.

Das Junge Schauspiel Hannover hat seinen Spiel- und Wirkungsraum ausgeweitet. Junge Lebenswelten sind nicht nur im Ballhof, der sich in Hannovers Altstadt als Ort für junge Themen etabliert hat, sondern auch in allen anderen Spielstätten zu sehen, damit sich Generationen treffen und mischen können. Junge Stoffe sind damit ebenso auf der großen Bühne zu finden.