Spezial

Ohrlabor – Cheek to Cheek

Eine Collage aus Klängen und Sprachnachrichten

Online


Podcast
Podcast: Ohrlabor– Cheek to Cheek

Inhalt

In einer Zeit, in der Kontakte auf ein Minimum reduziert sind, spontane Begegnungen nicht bei einem abendlichen Bier am Kiosk oder einer Veranstaltung entstehen, Zoombesprechungen an der Tagesordnung sind und der Wunsch nach Intensität, Nähe und Austausch groß ist, haben wir uns die Frage gestellt: Kann ein Kennenlernen im digitalen Raum zu einer persönlichen, starken Verbindung führen? Kann ein Kennenlernen ganz ohne visuelle Eindrücke, nur über die Stimme via Sprachnachrichten funktionieren? Wie beeinflusst das das Kennenlernen? Bietet ein Austausch über Altersgrenzen hinweg einen Blick aus der eigenen Blase hinaus und verspricht gegenseitige Bereicherung?

Das Projekt Ohrlabor – Cheek to Cheek verbindet jeweils zwei Personen miteinander in einem Telegramchat. Beide Personen kennen sich nicht und wurden nach Zufallsprinzip in Tandems eingeteilt. Sie tauschen sich über zwei Wochen hinweg ausschließlich mit Sprachnachrichten via Telegram aus. Alle paar Tage bekommen sie Impulse an die Hand, über die sie sich näher kennenlernen, ihre klangliche Umwelt bewusster wahrnehmen, ihre Erlebnisse und Erfahrungen formulieren und miteinander teilen können.

Als Dokumentation des Projekts ist aus den Sprachnachrichten und Klangkulissen, die sich die Teilnehmenden geschickt haben, ein Podcast geschnitten worden.

Die verwendete Musik stammt u.a. von einem der Teilnehmenden und kann auf Soundcloud angehört werden.