Lera Auerbach

Lera Auerbach

Lera Auerbach ist russisch-amerikanische Komponistin, Dichterin, Schriftstellerin, bildende Künstlerin und Konzertpianistin, deren Oeuvre mit über 100 Kompositionen für Orchester, Oper, Ballett, Chor- und Kammermusik auf der ganzen Welt zu hören ist. Lera Auerbach wurde in der russischen Stadt Tscheljabinsk an der Grenze zu Sibirien geboren und erhielt den ersten Unterricht von ihrer Mutter. Mit zwölf Jahren schrieb sie ihre erste Oper, die in vielen Städten der ehemaligen Sowjetunion aufgeführt wurde. Während einer Reise entschied sie sich, in den USA zu bleiben und absolvierte die Julliard School of Music in New York und legte darüber hinaus in Hannover an der Hochschule für Musik, Theater und Medien das Konzertexamen im Fach Klavier ab. Ihre Werke werden von weltweit führenden Musikern und Sängern gespielt und gesungen sowie von berühmten Dirigenten – wie zum Beispiel Christoph Eschenbach, Wladimir und Dmitri Jurowski, Andris Nelsons und Neeme Järvi – aufgeführt. Mit dem Ballett entstand eine intensive Zusammenarbeit, als John Neumeier sie bat, für „Die kleine Meerjungfrau“ die Musik zu kreieren. Ihre Kompositionen, die einen ganzen Kosmos von Klängen zwischen traditionellen Einflüssen und Stil der Gegenwart bereitstellen, sind für viele Choreografen auf der ganzen Welt Inspiration.