Schauspiel

ABC der Demokratie

Eine Begriffsklärung mit Ijoma Mangold und Gästen

Schauspielhaus


in Kooperation mit der Stiftung Niedersachsen

Podcast
Audio-Mitschnitt der Folge „I wie Identität“ mit Heinz Bude vom 24.10.2019
Audio-Mitschnitt der Folge „J wie Judentum“ mit Deborah Feldman vom 21.11.2019
Audio-Mitschnitt der Folge „K wie Klasse“ mit Philip Manow vom 27.02.2020
Sonderausgabe im Ferngespräch: „L wie Liebe“ mit Barbara Vinken
Sonderausgabe im Ferngespräch: „M wie Macht“ mit Herfried Münkler
Sonderausgabe im Ferngespräch: „O wie Opposition“ mit Ingo Schulze
Audio-Mitschnitt der Folge „S wie Sex“ mit Madita Oeming vom 19.11.2021
Audio-Mitschnitt der Folge „T wie Theater“ mit Ulrich Khuon vom 16.12.2021

Inhalt

Die Gesprächsreihe ABC der Demokratie befragt seit der Spielzeit 2017/18 am Schauspiel Hannover die Voraussetzungen demokratischer Gesellschaften, indem ihre Begriffe auf den Prüfstand gestellt werden. Bisher wurde das Versprechen Demokratie, sein Potenzial, seine Erschöpfung, seine Gefahren anhand der Buchstaben A bis W diskutiert. Die Publizistin Carolin Emcke war Impulsgeberin und erste Gastgeberin der Reihe.
Seit Oktober 2019 moderiert der Kulturjournalist Ijoma Mangold die Veranstaltungen. Er diskutierte bisher mit renommierten Gästen wie Deborah Feldman, Herfried Münkler, Heinz Bude, Wolfgang Schäuble oder Madita Oeming Begriffe wie Identität, Klasse, Macht, Opposition, Sex oder Wahrheit. Er beschließt die demokratische Begriffsklärung nun mit folgenden Begriffen: Protest, YouTube und Zentralbank.

Empfehlungen