Alban Gerhardt

Seit seinem Debüt bei den Berliner Philharmonikern unter Semyon Bychkov 1991 hat Alban Gerhardt große internationale Anerkennung als einer der vielseitigsten Cellisten erworben. Alban Gerhardt konzertierte mit Klangkörpern wie dem Concertgebouw Amsterdam, London Philharmonic, den großen britischen und deutschen Rundfunkorchestern, den Berliner Philharmonikern, dem Tonhalle-Orchester Zürich und dem Orchestre National de France, aber auch mit New York Philharmonic, den Symphony Orchestras von Cleveland, Philadelphia, Boston und Chicago, mit Dirigenten wie Kurt Masur, Christoph von Dohnányi, Christian Thielemann, Christoph Eschenbach, Michael Tilson Thomas, Esa-Pekka Salonen, Vladimir Jurowski, Kirill Petrenko und Andris Nelsons. 2018 hat er das neue Cellokonzert von Brett Dean mit den Berliner Philharmonikern und Sydney Symphony uraufgeführt. In der Saison 2021/22 ist er Residenzkünstler beim Orchestre de Chambre de Paris.
Alban Gerhardt ist begeisterter Kammermusiker, im Sommer 2022 beim Kissinger Sommer und MDR Musiksommer mit Markus Becker und beim Schleswig-Holstein Musik Festival und Rheingau Musikfestival mit Sabine Meyer und Seong-Jin Cho. Im Frühling 2022 spielte er zusammen mit Baiba Skride, Gergana Gergova, Micha Afkham und Amihai Grosz als Quintett in Experimental Concert Research – einer Konzertreihe der Volkswagen Stiftung im Pierre Boulez Saal und Radialsystem Berlin, die mit multimethodischen Forschungsdesigns das Erleben von klassischer Musik im Konzert erforscht. Gemeinsam mit der Geigerin Gergana Gergova, der Choreografin Sommer Ulrickson und dem Bildhauer Alexander Polzin entwickelte er das Projekt Love in Fragments, das Musik, Bewegung und Sprache vereint und seine erfolgreiche Uraufführung 2020/21 in der „92nd St Y“ in New York erlebte.
Alban Gerhardts CD-Einspielungen sind mehrfach ausgezeichnet worden, darunter die Einspielung aller Bach-Suiten bei Hyperion Records sowie zuletzt der beiden Cellokonzerte von Dmitri Schostakowitsch mit dem WDR Sinfonieorchester unter Jukka-Pekka Saraste, die 2021 mit dem International Classical Music Award ausgezeichnet wurde.
Nicht zuletzt zeichnet sich Alban Gerhardt durch sein großes gesellschaftliches Engagement aus, mit Auftritten in Schulen, Krankenhäusern und Einrichtungen für jugendliche Straftäter:innen. 2017 gründete Gerhardt #Musicians4UnitedEurope, eine Gruppe von international renommierten Musiker:innen, die sich für ein vereintes und demokratisches Europa einsetzt.
Alban Gerhardt spielt ein Cello von Matteo Gofriller aus dem Jahr 1710.

Aktuelle Stücke