Oper

Die Jüdin

La Juive

Fromental Halévy (1799 – 1862)
Oper in fünf Akten
Libretto von Eugène Scribe

Wiederaufnahme

01. April 2023

Opernhaus


In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

Termine und Karten

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

calendar_open_alt
calendar_close_alt
Musikalische Leitung Stephan Zilias
Inszenierung Lydia Steier
Bühne und Video (fettFilm) Momme Hinrichs


Rachel Hailey Clark
Éléazar Zoran Todorovich
Léopold Sunnyboy Dladla
Kardinal Brogni Shavleg Armasi
Prinzessin Eudoxie Mercedes Arcuri
Ruggiero Pavel Chervinsky


Chor der Staatsoper Hannover,
Extrachor der Staatsoper Hannover,
Statisterie der Staatsoper Hannover,
Materialien

Inhalt

Wieviel Offenheit erträgt eine Gesellschaft in politisch aufgeladenen Zeiten? Der Konflikt, der sich im ausgehenden Mittelalter zwischen einem Kardinal und einem jüdischen Goldschmied entfaltet, wird zum gesellschaftlichen Sprengstoff, der mitten ins Herz der Toleranzvorstellungen auch unserer Zeit trifft.

In den Händen des Teams um Regisseurin Lydia Steier entsteht aus Fromental Halévys bedeutendster Oper, einem der meistgespielten Stücke des 19. Jahrhunderts, ein komplexer Bilderbogen mit doppelten Böden. Steier, deren Inszenierung von Karlheinz Stockhausens Donnerstag aus Licht in Basel von der Fachzeitschrift Opernwelt zur besten Aufführung des Jahres 2016 gewählt wurde, zeigt eine anspielungsreiche Zeitreise, bei der die Uhren rückwärtsgehen und von der heutigen Epoche der Massenmedien bis auf den Grund der Neuzeit führen. Dabei wird die gefeierte Inszenierung ihrem Genre, der „Grand Opéra“, mehr als gerecht: Mit über 600 Kostümen und 200 Perücken entsteht eine Show, die ebenso mitreißend wie gesellschaftlich brisant ist.

Pressestimmen

Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Eine virtuose, opulente Inszenierung, packende Musik und ein vergessenes Erfolgsstück, das neu glänzt: An der Staatsoper gelingt der Neustart mit 'La Juive'."

Neue Presse

"Die Begeisterung ist greifbar, hier gelingt der Start in eine neue Ära. [...] Die 'Grand Opéra' von Fromental Halèvy ermöglicht es dem ganzen Haus, sich von der besten Seite zu zeigen."

Deutschlandfunk Fazit

„Musikalisch à la bonne heure“

Deutschlandfunk Kultur heute

„Reich, bunt und opulent bebilderte Zeitreise […] ein großartiger Abend einer mehr als lohnenden brandaktuellen Oper.“

Alle Pressestimmen anzeigen

Weniger Pressestimmen anzeigen

Alle Pressestimmen anzeigen
Weniger Pressestimmen anzeigen
Empfehlungen