Cino Djavid

Geboren 1984 in Hamburg. Nach seinem Erstengagement 2010 an der Landesbühne Wilhelmshaven wechselte er 2013 ans Staatstheater Saarbrücken und spielte dort u.a. Don Carlos in Schillers gleichnamigem Drama, Andri in Frischs Andorra und den Achilles in Penthesilea von Kleist. Er ist Preisträger des bundesweiten Nachwuchspreises für Darstellende Künste (Sonderpreis der Jury). 2017–2023 wechselte er ans Staatstheater Braunschweig und erhielt dort für seinen „Malvolio“ eine Nominierung als „beste schauspielerische Leistung“ der Theaterfachzeitschrift Theater heute. In Braunschweig stand er u.a. als Woyzeck, Xerxes und als Arturo Ui (Regie: Dagmar Schlingmann, ausgezeichnet mit dem Martin-Linzer-Preis) auf der Bühne. Gemeinsam mit Caroline Peters und Götz Schubert gehört er zum festen Ermittlerteam ZDF-Krimireihe Kolleginnen. In den Kinofilmen Franky Five Star (Max Ophüls Preis 2023) und Drifter (Berlinale 2023) spielt er jeweils eine Hauptrolle und steht aktuell für weitere Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. Ab der Spielzeit 2023/24 gehört Cino Djavid zum Ensemble am Schauspiel Hannover und ist hier zuerst in Richard III. und Nora oder Wie man das Herrenhaus kompostiert zu sehen.

Current Performances

Show further events

Show less events

Sa, 20.04.2024 | 19:30 – 22:00 h
23,00 € – 49,50 € | red. from 6,00 €
Schauspielhaus |  
23,00 € – 49,50 € | red. from 6,00 €