Daniel Nerlich

Geboren 1979 in Hamburg. Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Bern. Erste Engagements am Theater Basel und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Von 2009 bis 2019 fest im Ensemble am Schauspiel Hannover, arbeitete hier u.a. regelmäßig mit den Regisseur:innen Thorleifur Örn Arnarsson, Alexander Eisenach, Heike M. Goetze, Mina Salehpour und Lars-Ole Walburg zusammen.
Von 2019 bis 2021 Ensemblemitglied der Volksbühne Berlin. Dort Arbeiten mit Alexander Eisenach, Thor Arnarsson und Lucia Bihler. Zuletzt war Nerlich als King Lear in Luzern zu sehen (Regie Heike M. Goetze). Nerlich produziert zudem alias I Who Open Chest Drone & Noise Musik und komponiert für Theaterstücke.
In der Spielzeit 2021/22 ist Nerlich in der Inszenierung Das wirkliche Leben zu sehen.

Current Performances